Benedict Boniface, von seiner resoluten Ehefrau recht kurz gehalten, träumt dennoch von einem Schäferstündchen mit der hübschen Nachbarin Marcelle Cot, die von ihrem Mann sträflich vernachlässigt wird. Doch ausgerechnet in dem Hotel, in dem die beiden ihr Glück finden wollen, ist auch Monsieur Cot abgestiegen. Boniface gerät in helle Panik...

Mit "Hotel Paradiso" verfilmte Peter Glenville - als Produzent, Autor und Regisseur verantwortlich - ein Bühnenstück des Franzosen Georges Feydeau (1862-1921). Er spießte in seinen sarkastischen Farcen voller Situationskomik und beißendem Witz die Neurosen und den "Fassadenreichtum" des Bürgertums auf. Glenville tritt in seiner amüsant frivolen kongenialen Adaption selbst als der Autor Feydeau auf.