Kamerafrau Caty fühlt sich ziemlich einsam in der Großstadt Paris und mit dem Job will es auch nicht so recht klappen. Als sie eines Tages das Angebot erhält, einen Raubüberfall zu filmen, zögert sie. Doch der charmante Dieb Jean, Kopf einer Bande von Kleinkriminellen, überzeugt sie schnell davon, wie leicht das Geldverdienen jenseits der Legalität ist. Und rasch gewinnt Caty Geschmack am süßen Leben, den teuren Bars und Hotels, den kostspieligen Ausflügen an die Côte d'Azur. Saß sie früher allein in ihrem kleinen Appartement, vertreibt sie sich nun die Zeit mit ihren neuen Freunden, die für sie zugleich Kumpel und Beschützer sind. Nur mit dem attraktiven Macho Jean will es nicht so recht klappen, denn Caty hat keinesfalls Lust darauf, nur das hübsche Gangsterliebchen zu spielen...

Ein unterkühlter, aber immer spannender Gangster-Thriller von Regisseur Cédric Klapisch ("L' auberge espagnole - Barcelona für ein Jahr"), der hier das Milieu der harten Kerle zeigt. Die Sechzigerjahre-Filme von Krimivirtuosen wie Jean-Pierre Melville und Henri Verneuil standen Pate für seinen elegant inszenierten film noir, in dem sich die Vorzüge des Genres zu einer unwiderstehlichen Melange verbinden: eine spannende Geschichte, interessante Charaktere und attraktive Schauplätze - in diesem Fall die Seine-Metropole Paris und das Luxus-Städtchen Cannes. Für die Hauptrollen wählte Klapisch das Lancôme-Model Marie Gillain und Vincent Elbaz, die inzwischen aus dem französischen Filmgeschäft nicht mehr wegzudenken sind.

Foto: ZDF/Jérôme Plon