Ein Raumschiff vom Planeten Cynro ist seit Jahren unterwegs zum Planeten TEM 4, weil von dort ein Notruf ins All gesendet wurde. Die Landung ist ausgesprochen schwierig und der Empfang durch die Herrscher von TEM, die bestreiten, jemals ein solches Signal ausgesandt zu haben, mehr als kühl. Kommandantin Akala plant schon den Rückflug, da wird die sechsköpfige Crew überraschend zu einem rauschenden Fest eingeladen. Das üppige Mahl, psychedelische Tänze und merkwürdige Strahlen vernebeln bald die Sinne der Gäste ...

Der aus Sachsen stammende Regisseur und Drehbuchautor Gottfried Kolditz (1922-1982) war in der DDR für seine Märchen und Defa-Indianerfilme ("Apachen", "Ulzana") mit Gojko Mitic" bekannt. Bereits 1969 drehte er seinen ersten Sciencefiction-Film "Signale - Ein Weltraumabenteuer", bei dem er sich thematisch an Stanley Kubricks "2001 - Odyssee im Weltraum" orientierte. Sieben Jahre später drehte er mit relativ geringen Mitteln diese utopische Mär mit internationaler Besetzung als vordergründiges Gleichnis.

Foto: MDR/Progress/Heinz Pufahl