Nach seiner Strafversetzung in ein heruntergekommenes Revier erlebt Polizist Rolf Kaminsky auch privat einen Tiefpunkt, als seine Frau ein Verhältnis mit seinem einzigen Kollegen beginnt. Als die Ausreißerin Renate eines Nachts auf die Wache gebracht wird, rastet Kaminsky aus...

Kaminsky ist ein Polizeifilm im film noir-Stil, der die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen lässt. In der Rolle des Polizisten Kaminsky überzeugt Klaus Löwitsch, der zu den begehrtesten deutschen Schauspielern zählte und meist Draufgänger und Kraftprotze verkörperte. Zu den wichtigsten Produktionen des 2002 verstorbenen Charakterkopfs zählen neun Fassbinder-Filme, darunter "Welt am Draht" (1973) und "Die Ehe der Maria Braun" (1978) sowie der TV-Film "Das Urteil" (1997), für den er mit dem Adolf Grimme Preis ausgezeichnet wurde. Am bekanntesten ist Löwitsch jedoch für die Rolle des kantigen Privatdetektivs "Peter Strohm" in der gleichnamigen Krimi-Reihe, für die er auch 62 Folgen inszenierte.