Maurizio hat das Glück, dank einer Scheinehe eine Aufenthaltsgenehmigung für die Schweiz zu besitzen. So bittet er seinen Freund Arno, ebenfalls Mitglied der Hausbesetzerszene, seine Freundin Nina zu heiraten, damit auch sie weiterhin in Genf leben kann. Arno ist schnell zu dem Gefallen bereit. Doch dann verliebt er sich in "seine" Frau. Und auch Nina ist von dem schüchtern Arno durchaus angetan...

Romed Wyder gelang mit dieser tragikomische Dreiecksgeschichte ein enorm peppiges Erstlingswerk. Diese frische Variante von Peter Weirs "Green Card - Schein-Ehe mit Hindernissen" weist neben unverbrauchten Darstellern und realitätsnahen Dialogen leider auch einige nervende Handkamera-Bilder auf. Trotzdem ist dies beste Unterhaltung.