Das einfältige Dorfmädchen Gelsomina muss den gewalttätigen Jahrmarktartisten Zampano auf seiner ziellosen Wanderschaft begleiten. Vergeblich sucht das zarte Geschöpf bei dem dumpfen Mann, der sie ihrer Mutter abgekauft hattte, Zärtlichkeit und Geborgenheit. Sie muss die Trompete blasen und ihm bei seinen Kettensprenger-Kunststückchen assistieren. Einen freundlichen Seiltänzer, der für Gelsomina mehr Verständnis zeigt, bringt Zampano um und verlässt dann seine völlig verstörte Partnerin ...

Die enorm intensive, allegorische Geschichte erweist sich als eine der poetischsten Tragödien der Filmgeschichte. Guiletta Masina, die Ehefrau von Federico Fellini, wurde durch die Rolle der Gelsomina weltberühmt. Das Melodram gewann unter anderem den Oscar als bester nichtenglischsprachiger Film sowie den New York Film Critics Circle Award. Federico Fellini und Tullio Pinelli wurden mit der Oscar-Nominierung für das beste Originaldrehbuch geehrt.

Foto: RBB/Constantin Film