Nat Bumppo hat das Tal, in dem er aufgewachsen ist, verlassen, weil ihn die unbekannten Wälder und Seen anziehen. Sein erstes dramatisches Abenteuer, der lebensgefährliche Zusammenstoß mit einer Gruppe von Mohikanern, beschert ihm nicht nur die Begegnung mit einem weisen und uralten Indianer, der im Sterben liegt, sondern auch mit dem jungen Chingachgook, der sein Freund wird. Nat, der wegen seiner Lederkleider von den Indianern "Lederstrumpf" genannt wird, schließt sich den Mohikanern an und lebt bei ihnen. Als seine Freunde Hetty, Harry March und Tom Hutter sowie Chingachgooks Braut von den Irokesen gefangen genommen werden, macht Nat sich auf, sie zu befreien...

Nach dem berühmten Abenteuerroman von James Fenimore Cooper (1789-1851) drehte der französische Regisseur Pierre-Gaspard Huit diese Auftaktfolge des rountiniert inszenierten und gespielten Weihnachts-Vierteilers, der bei seiner Erstausstrahlung 1969 für leergefegte Straßen sorgte. Unvergessen: Hellmut Lange, der später viele Jahre lang "Kennen Sie Kino?" moderierte, in seiner wohl berühmtesten Rolle des Nat Bumpoo. Auch in den restlichen drei Teilen ("Lederstrumpf: Der letzte Mohikaner", "Lederstrumpf: Das Fort am Biberfluss", "Lederstrumpf: Die Prärie") schlüpfte Lange in diese Rolle. Die künstlerische Leitung des Vierteilers lag bei Drehbuchautor Walter Ulbrich, der auch für weitere Weihnachts-Vierteiler wie "Die Schatzinsel", "Der Seewolf" und "Lockruf des Goldes" verantwortlich zeichnete. "Lederstrumpf" bleibt bis heute ein Höhepunkt deutscher TV-Unterhaltung, der für seine Zeit allerdings einige Brutalitäten aufweist. Kleine Kinder sollten den Vierteiler also nicht schauen!