Collegestudent Wyatt ist überzeugt, dass seine langjährige Freundin Kimberly ihn betrügt. Um ihr unmissverständlich seine Meinung zu sagen, schreibt er ihr einen bitterbösen Brief, in dem sich unter anderem ein Foto mit Stripperin Ivy und ein benutztes Kondom befinden. Zu dumm: Kaum hat Wyatt den Brief abgeschickt, stellt er fest, dass er Kimberly zu Unrecht verdächtigt hat. Nun will er mit allen Mitteln den Brief abfangen. Dies ist der Auftakt einer turbulenten Hetzjagd durch ganz Amerika...

Zugegeben: die Story klingt eher dämlich. Doch was Regisseur Jason Bloom daraus macht, ist ein optimaler Spaß. Denn der Protagonist gerät hier von einer absurden Situation in die nächste. Da hat man sich schon einiges einfallen lassen.