In der kaum zugänglichen Provinz Perus spielt die Religion eine wesentlich größere Rolle als anderorts. Doch die streng katholische Lebensweise kennt eine Ausnahme: "tiempo santo". Während dieser Zeit - unserem Karneval ähnlich - werden die Alltagsregeln außer Kraft gesetzt, es herrscht Frohsinn und Fleischeslust. Als sich die 14-jährige Madeinusa kurz vor dem Ausnahmezustand in Salavdor verliebt, will sie kommende Zeit nutzen, um das Herz des Großstädters zu gewinnen...

Regiedebütantin Claudia Llosa zeigt mit viel Gespür für das Seelenleben ihrer Protagonistin eine gegensätzliche Welt zwischen Tradition und Moderne, zwischen indianischen Wurzeln und katholischen Ritualen. Viele Bilder wirken dabei fast schon dokumentarisch.

Foto: Kairos