Kurz vor der Euro-Einführung in Großbritannien fliegt dem achtjährigen Halbwaisen Damian aus heiterem Himmel eine Tasche voller Geld vor die Füße. Der Junge, der sich in der Welt der christlichen Heiligen bestens auskennt, hält das Geld für ein Geschenk Gottes. Doch der Räuber, der die Tasche aus einem Zug geschmissen hat, will seine Beute zurück. Und außerdem erfolgt bald die Währungsumstellung. Da ist guter Rat teuer.

Zwischen Kinderfilm, Familiendrama und Gangsterstory inszenierte Danny Boyle ("Trainspotting - Neue Helden", "Lebe lieber ungewöhnlich") wieder einmal einen kleinen, aber feinen, weil schön schrägen Film. Der Regisseur bekommt immer wieder verblüffende Wendungen hin und vermag es, witzige, kindhafte Einfälle verspielt einzusetzen. Ein fantasievoller Film, der aber nicht durchweg kindgerecht bleibt.

Foto: Fox