Der ehemalige Farmer Howard Kemp (James Stewart, Foto mit Janet Leigh) ist zum Kopfgeldjäger und zum Zyniker geworden. Zusammen mit dem alten Goldwäscher Jesse Tate und dem jungen Ex-Offizier Roy Anderson, den man unehrenhaft aus der Armee entlassen hat, macht er Jagd auf den Mörder Ben Vandergroat, auf den 5 000 Dollar Prämie ausgesetzt sind. Anderson kann den Flüchtigen und dessen hübsche Begleiterin Lina Patch stellen. Bei einem Überfall von Schwarzfußindianern wird Howard jedoch verletzt und Lina pflegt ihn aufopferungsvoll, eine tiefe Zuneigung entsteht. Trotzdem verhilft Lina Vandergroat zur Flucht. Mit tödlichen Folgen ...

Dieser Western wird zu den wichtigsten Filmen Anthony Manns gerechnet. Denn es geht nicht nur um den Zweikampf zwischen Kopfgeldjäger und Mörder, sondern um die psychologischen Beweggründe des Protagonisten, der durch die Erfahrungen mit der Gewalt selbst zu einem gewalttätigen Menschen wurde. Janet Leigh ist in dem Ensemble harter Männer die einzige Frau. Das Duo Sam Rolfe und Harold Jack Bloom erhielt 1954 eine Oscar-Nominierung für das beste Original-Drehbuch.

Foto: Warner