Eigentlich haben Lauren und Sandy nichts gemeinsam. Die eine (Lauren) ist eine gebildete junge Dame mit ausgezeichneten Manieren, die andere ist eine vulgäre Schreckschraube. Und doch verbindet sie etwas: derselbe Liebhaber. Der will sich aus der Affäre ziehen, indem er seinen Tod simuliert. Aber die beiden Damen durchschauen den Schwindel und machen sich auf die Suche. Dabei geraten sie mitten in eine Geheimdienstaffäre...

Arthur Hiller ("Love Story") inszenierte hier eine hübsch überdrehte Komödie, bei der Freunde des eher schrillen Humors sich recht gut amüsieren können. Interessant ist die Konstruktion des Drehbuchs, die so wirkt, als habe jemand vor dem Schreiben die Anleitung gelesen: Wie bastle ich eine Story? Jede spezielle Fähigkeit der ach so verschiedenen Damen - zum Beispiel Laurens Ballett-Sprung - wird mit aller Gewalt für eine entscheidende Wendung in der Story verbraten. Das ist aber auf skurrile Weise auch schon wieder ganz witzig.