Alex führt seit Jahren ein Doppelleben: Seine Frau und Kinder halten ihn für einen braven Handelsvertreter, während er tatsächlich als Profikiller arbeitet. Des tödlichen Jobs überdrüssig, vertraut Alex sich schließlich einem Psychiater an und verliebt sich in die manisch-depressive Sarah. Dann soll der Psychiater sein nächstes Opfer sein…

Henry Bromell inszenierte nach eigenem Drehbuch mit brillanten Darstellern eine witzige, rabenschwarze Komödie um die Existenzängste eines Killers. Bromell arbeitete zuvor erfolgreich als Produzent und Regisseur fürs US-TV. So produzierte und inszenierte er etwa Erfolgsserien wie "Ausgerechnet Alaska" (1990), "Homicide" (1993) und "Chicago Hope - Endstation Hoffnung" (1994).

Foto: EuroVideo