Lukas ist in der Provinz aufgewachsen und zieht nach seinem Coming Out zwecks Zivildienst in die Schwulen-Hochburg Köln. Zwar landet er zunächst in dem Schwesterntrack seines Zivi-Wohnheims, taucht ob der Kontakte seiner Freundin Ine bald in das pulsierende Nachtleben der Domstadt ein. Dort lernt er schon nach kurzer Zeit den attraktiven Macho Fabio kennen. Der ahnt zunächst nichts von Lukas' Geheimnis ...

Kinofilm-Debütantin Sabine Bernardi inszenierte nach eigenem Drehbuch diesen warmherzig in Szene gesetzten Mix aus Coming-of-Age-Story und der Geschichte einer nicht ganz unkomplizierten Liebe. Unter anderem im Kölner In-Viertel Ehrenfeld angesiedelt, taucht Bernardi hier in die hippe Schwulen- und Lesbenszene ein, ohne diese jedoch in den Vordergrund zu rücken, und konzentriert sich auf die Entwicklungsgeschichte ihrer beiden so unterschiedlichen Protagonisten, die von Rick Okon und Maximilian Befort mit frischem Spiel verkörpert werden.





Foto: Pro-Fun