Der Vater von Nordip will, dass sein Sohn Medizin studiert. Doch der junge, marokkanisch-stämmige Mann hat dazu überhaupt keine Lust. So jobbt er lieber heimlich als Tellerwäscher in der Schmuddelküche des Hotels "Zum Blauen Geier". Denn hier arbeitet auch die schöne Agnes als Kellnerin. Aber auch die schon leicht in die Jahre gekommene Direktorin hat ein Auge auf Nordip geworfen. Außerdem führt das Multikulti-Personal in der Küche eine Art Kleinkrieg...

Der ganz alltägliche Wahnsinn mit schrägen Typen, einer Menge Situationskomik und hintergründigem Humor über eine multikulturelle Gesellschaft. Regisseur Martin Koolhoven ("De grot","Amnesia") lies sich hier offenbar von Werken wie der Immigrantenkomödie "Shouf shouf habibi! - Schau ins Leben" inspirieren und liefert einen urkomischen und überbordenden Spaß, der im Jahr 2005 zum erfolgreichsten Film in den Niederlanden avancierte. Besonders gut: Frank Lammers als Küchenchef und Tygo Gernandt ("Godforsaken") als serbischer Punk.

Foto: Lemming Film/Indepedent Film/Victor Arnolds