Der Spuk um den/die fiesen Maskenmörder von Woodsboro ist noch lange nicht vorbei. Denn während maskierte Fans sich "Scream - Schrei des Todes" - hier in "Stab" umbenannt - im Kino anschauen, ist unter den Zuschauern ein wahrer Mörder, der das Grauen des Films für eigene Bluttaten missbraucht. Schon bald wird klar, dass der dämonische Killer es auch diesmal wieder auf die hübsche Sidney Prescott abgesehen hat ...

Lehrte der erste Film eine neue Dimension des Gruselns, so versteht es auch der zweite auf ähnlichem Niveau das Grauen fortzusetzten. Kult-Filmer Wes Craven hat sich erneut mit Autor Kevin Williamson zusammengetan. Hier ist zwar die Geschichte bzw. das Prinzip nahezu identisch mit dem ersten Teil, aber die sympathischen Darsteller - die, die vom Vorgänger noch übrig sind - lassen den Zuschauer auch hier wieder zittern.

Foto: Kinowelt