Los Angeles in naher Zukunft: In der Stadt wurden rund 300000 notgelandete Außerirdische aufgenommen. Die sind zwar inzwischen ins tägliche Leben der Stadt integriert, müssen sich aber dennoch ständig mit Hass und Diskriminierung abgeben, obwohl sie fühlen wie Menschen. Unter den lernfähigen Aliens gibt es auch Verbrecher. Ale einer von ihnen den Partner von Detective Matthew Sykes erschießt, wird dem Ermittler daraufhin der erste Alien-Cop der Stadt als Partner zur Seite gestellt wird. Sykes begegnet Sam Francisco zunächst mit Misstrauen und Ablehnung. Dennoch arbeiten die beiden zusammen. Langsam entsteht zwischen beiden Cops eine Freundschaft und sie kommen schließlich einem außerirdischen Drogenhändler sowie einem Komplott auf die Schliche ...

Graham Baker inszenierte hier ein spannendes Sciencefiction-Werk, das geschickt mit Alltagsproblemen wie Rassismus umgeht. Denn der menschliche Cop lernt schnell, dass trotz seiner Vorbehalte - und obwohl die Aliens literweise saure Milch trinken - die Außerirdischen auch ihre Qualitäten haben. Der kommerzielle Erfolg des Film bescherte den Fans auch eine TV-Serie und mehrere TV-Movies - allerdings mit anderer Besetzung.

Foto: Fox