Der siebte Teil der Sternen-Saga, die 1977 mit "Krieg der Sterne" ihren Anfang nahm, ist sicherlich der am meisten mit Spannung erwartete Film des Jahres.

Nach dem großen Erfolg der sogenannten Original-Trilogie und der eher mäßigen Aufnahme der drei Prequels, welche um die Jahrtausendwende die Fans in die Kinos lockten, waren die Erwartungen sehr hoch. Andererseits waren einige Kinogänger skeptisch, was ihnen mit "Das Erwachen der Macht" geboten werden wird.

Strengste Geheimhaltung


Zugleich verordnete Abrams die höchste Geheimhaltungsstufe. Trailer, Bilder und Filmplakate, die den Fans wohl dosiert vorgesetzt wurden, ließen nicht mehr als wilde Spekulationen zu. Ein riskanter Plan, der allerdings voll aufging (und den Kartenvorverkauf kräftig ankurbelte).

Worum geht's nun also? Die Handlung von "Episode VII" setzt etwa 30 Jahre nach dem Ende von "Die Rückkehr der Jedi-Ritter", dem letzten Teil der Original-Trilogie, an. Unter der Herrschaft von Supreme Leader Snoke (Andy Serkis) verbreitet Kylo Ren (Adam Driver) Angst und Schrecken.

Auf der Flucht vor der "Ersten Ordnung"


Für den Sturmtruppler FN-2187, der sich Finn nennt (John Boyega), geht die Schreckensherrschaft allerdings zu weit. Er desertiert die "Erste Ordnung" und verhilft dem gefangenen Widerstands-Piloten Poe Dameron (Oscar Isaac) zur Flucht. Dieser wiederum hat Hinweise auf den Aufenthaltsort von Jedi Luke Skywalker (Mark Hamill), der spurlos verschwunden ist und nicht nur von seiner Schwester Leia (Carrie Fisher) gesucht wird.

Auf dem Planeten Jakku trifft die junge Rey (Daisy Ridley) derweil auf den Droiden BB-8, der ebenfalls Informationen zum Aufenthaltsort von Luke Skywalker bei sich trägt. Schon bald fliehen sie gemeinsam mit Finn und Poe vor den bösen Mächten der "Ersten Ordnung" und bekommen in der Not Unterstützung von Han Solo (Harrison Ford) und seinem Partner Chewbacca (Peter Mayhew) ...

Grandios inszeniert, stark gespielt


Die Jagdszenen und atemberaubende Weltraumschlachten werden von Abrams und seinem Team in perfektem 3D in Szene gesetzt und ziehen den Zuschauer buchstäblich mitten hinein ins Geschehen.

Die Geschichte selbst dreht sich im Kern um das Schicksal von Luke Skywalker und beantwortet die Frage, auf welcher Seite der Macht er nun steht.

Getragen von den Figuren und den großartigen Darstellern sowie von den spannenden Entwicklungen und Wendungen trifft der Film genau den richtigen Erzählton. Kurzum: Ein perfekter Start zum Auftakt einer neuer "Star Wars"-Trilogie.

 

Sehen Sie hier den Trailer zu "Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht":




Sie sind ein echter "Star Wars"-Experte? Hier geht's zum Quiz für Einstieger, zum Quiz für Fortgeschrittene und zum Quiz für Profis.