Jack Mason ist ein Obdachloser, der eigentlich nichts zu verlieren hat. Eines Tages erhält er von dem mysteriösen Geschäftsmann Burns ein verlockendes Angebot: Er soll ihm und seinen Freunden bei einer Jagd in der Wildnis behilflich sein. Doch erst nach und nach fällt Jack auf, dass er selbst das Jagd-Opfer sein soll. Doch erst einmal gejagt, entwickelt der "Penner" einen unbändigen Überlebenswillen und dreht den Spieß schließlich um...

"Gangsta"-Rapper Ice T spielt hier die Hauptrolle des Gejagten Jack. Regisseur Ernest Dickerson, sonst Kameramann von Regisseur Spike Lee, drehte einen harten Action-Streifen, der zwar auch als Parabel über pervertierte Geldsäcke interpretiert werden kann, aber vornehmlich als akzeptable Action-Dutzendware anzusehen ist.