Ziyi Zhang

Auch die schöne Ziyi Zhang kämpft mit Vergrößern
Auch die schöne Ziyi Zhang kämpft mit
Ziyi Zhang
Geboren: 09.02.1979 in Beijing, China

Gleich mit ihrem ersten Filmauftritt stieg die zierliche Chinesin über Nacht zum Star auf: Sie besuchte noch die Zentrale Theaterschule in Beijing, als ihr Zhang Yimou 1998 die Hauptrolle in dem Film "Heimweg" anbot. Die Handlung spielt zu Beginn der chinesischen Kulturrevolution in den Fünfzigerjahren und erzählt von der zu Herzen gehenden ersten Liebe eines Mädchens. "Heimweg" gewann 2000 als Jury-Preis den Silbernen Bären auf der Berlinale.

Die junge Ziyi, Tochter eines Okönoms und einer ehemaligen Kindergärnterin, wuchs zusammen mit ihrem jüngeren Bruder in Beijing auf. Im Alter von elf Jahren begann sie ihre Ausbildung im Internat der Tanzakademie in Beijing sechs Jahre lang lernte sie dort den traditionellen Volkstanz. Nach dem Abschluss folgte sie einer Eingebung und machte die Aufnahmeprüfung an der renommierten Zentralen Theaterschule. Sie wurde auf Anhieb aufgenommen.

Und mit ihrem nächsten Filmauftritt in Ang Lees spektakulärem, vielfach preisgekröntem Fantasywerk "Tiger & Dragon" (2000), ein Epos um die wahre Liebe, Abenteuer und Intrigen an der Seite von Chow Yun-Fat, erntete sie Lob von Kritik und Publikum. Ziyi wurde für insgesamt 14 Preise nominiert, und gewann schließlich unter anderem den Independent Spirit Award als beste Nebendarstellerin und 2000 den Nebendarstellerpreis der Filmkritiker in Toronto. Längst war auch Hollywood auf die schöne Chinesin aufmerksam geworden, so dass sie Brett Ratner neben Jackie Chan für die erfolgreiche Actionkomödie "Rush Hour 2" (2001) vor die Kamera holte. Ebenfalls 2001 entstand Tsui Harks Fantasyfilm "Zu Warriors - Die Legende der Schwertkrieger", in dem Ziyi in einer kleineren Rolle zu sehen war.

Auch ein Fantasywerk war Sung-su Kims "Musa - Der Krieger", das sie als Prinzessin im China des 14. Jahrhunderts zeigte. Mit jeder neuen Rolle baute Ziyi Zhang ihre außergewöhnliche Reputation aus: Auf der Leinwand überzeugt sie mit ihrer ätherischen Anmut ebenso wie mit ihrer unvergleichlichen Intensität. Kein Wunder also, dass sie Zhang Yimou 2002 in einer weiteren Regiearbeit besetzte, dieses Mal in seinem Aktionfilm "Hero", in dem Ziyi zusammen mit Jet Li, Tony Leung und Maggie Cheung zu sehen war. Die an "Rashomon" erinnernde Geschichte erzählt, wie es dazu kam, dass ein namenloser Attentäter gegenüber dem ersten chinesischen Kaiser Platz nehmen konnte. Der Film lief auf der Berlinale im Wettbewerb und war 2003 in der Kategorie bester nichtenglischsprachiger Film für den Golden Globe und den Oscar nominiert.

2003 drehte Ziyi auch das Historiendrama "Purple Butterfly" unter der Regie von Lou Ye, in dem sie eine junge Frau verkörperte, die in Shanghai während der japanischen Besetzung in den Dreißigerjahren des 20. Jahrhunderts zwischen Liebe und Pflicht wählen muss. Im Jahr darauf stand dann wieder ein Filmprojekt mit Zhang Yimou auf dem Plan: "House of Flying Daggers", ein visuell äußerst spektakuläres Martial-Arts-Epos mit atemberaubenden Kampfszenen, in dem Ziyi eine blinde Tänzerin und Schwertkämpferin mimte. Und ein Wiedersehen gab es auch mit Tony Leung und Maggie Cheung, die ihre Partner in Wong Kar-wais gefeiertem Sciencefiction-Drama "2046" (2004) waren. Für ihre Rolle der jungen Bai Ling zeichneten die Filmkritiker in Hongkong sie als beste Darstellerin aus.

Weitere Filme mit Ziyi Zhang: "My Wife Is a Gangster 2" (2003), "Raccoon Palace", "Jasmine Women", "Die Geisha" (alle 2005), "Der Ruf des Kaisers" (2006), "Horsemen" (2008), "The Grandmaster" (2013).

Foto: Constantin

Zur Filmografie von Ziyi Zhang
TV-Programm
ARD

Sportschau

Sport | 09:05 - 18:00 Uhr
ZDF

Bibi und Tina

Serie | 10:15 - 10:40 Uhr
RTL

Der Blaulicht Report

Report | 10:00 - 13:45 Uhr
ProSieben

The Big Bang Theory

Serie | 10:15 - 10:40 Uhr
SAT.1

The Voice of Germany

Unterhaltung | 09:35 - 11:50 Uhr
KabelEins

Unforgettable

Serie | 09:50 - 10:40 Uhr
RTLplus

Glücksrad

Unterhaltung | 10:15 - 10:35 Uhr
arte

Duell der Degen

Spielfilm | 10:30 - 12:35 Uhr
3sat

Die Kunst der Weihnachtsbeleuchtung

Report | 10:30 - 11:00 Uhr
NDR

buten un binnen | regionalmagazin

Report | 10:30 - 11:00 Uhr
MDR

Um Himmels Willen

Serie | 09:50 - 10:40 Uhr
HR

3 nach 9

Talk | 08:55 - 11:10 Uhr
SWR

Nachtcafé

Talk | 10:15 - 11:45 Uhr
BR

Plötzlich Onkel

TV-Film | 10:30 - 12:00 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 10:30 - 11:00 Uhr
Eurosport

Skilanglauf

Sport | 10:00 - 11:30 Uhr
DMAX

Die Modellbauer

Report | 10:15 - 11:15 Uhr
ARD

Verstehen Sie Spaß?

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
ZDF

Ein Herz für Kinder

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
RTL

Das Supertalent

Unterhaltung | 20:15 - 23:00 Uhr
VOX

Transporter - The Mission

Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr
SAT.1

Santa Clause - Eine schöne Bescherung

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
KabelEins

Hawaii Five-0

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
RTLplus

Weihnachten mit Willy Wuff

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
WDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Zubin Mehta dirigiert Brahms

Musik | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Die große Show der Weihnachtslieder

Unterhaltung | 20:15 - 22:45 Uhr
HR

Die Rückkehr der weißen Wölfin

Report | 20:15 - 20:55 Uhr
SWR

Käthe Kruse

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

Bamberger Reiter. Ein Frankenkrimi

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
Eurosport

Ski Alpin

Sport | 20:15 - 22:00 Uhr
SWR

TV-Tipps Alle Kinder brauchen Liebe

TV-Film | 21:50 - 23:15 Uhr
BR

TV-Tipps Oktober November

Spielfilm | 23:50 - 01:40 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Taxi Driver

Spielfilm | 22:00 - 00:05 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps 137 Karat - Ein fast perfekter Coup

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Zero Dark Thirty

Spielfilm | 22:00 - 00:25 Uhr
One

TV-Tipps Agora - Die Säulen des Himmels

Spielfilm | 23:45 - 01:45 Uhr

Aktueller Titel