Muss Schokolade Sünde sein? Nicht unbedingt, sagen Valentina Socci und Dr. Michele Ferrara von der Universität von L’Aquila. Laut Studien mehren sich die Hinweise, dass der Genuss dunkler Schokolade die Gehirnleistung steigert.

Verantwortlich dafür seien die auch im Kakao enthaltenen Flavonole, deren begünstigende Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System schon mehrmals nachgewiesen wurde. Nun sollen sie zudem die kognitive Leistung positiv beeinflussen: Insbesondere bei jungen Menschen haben die Forscher nach dem Verzehr der Kakaoflavonole eine deutliche Verbesserung des Arbeitsgedächtnisses festgestellt.

Selbst bei Schlafmangel konnten jene Probanden, die mit dunkler Schokolade versorgt worden waren, weitaus genauer arbeiten. Am erstaunlichsten sei aber: Vor allem bei Menschen mit beginnendem Gedächtnisabbau tragen die Inhaltsstoffe des Kakaos merklich dazu bei, Gedächtnisleistung, Informationsverarbeitung und Sprachfluss zu verbessern.