Im Internet lässt sich wirklich alles bewerten. Nach jedem Einkauf sollen wir Sternchen verteilen, dazu gibt es Portale für Ärzte, Restaurants oder Hotels, die wissen wollen, wie gut wir behandelt, bekocht oder untergebracht worden sind.

Was dabei auffällt: Neben ausgewogenen, fairen Bewertungen gibt es auch die Ausreißer – vor allem die nach unten. Kürzlich etwa las ich von einem Restaurantbesucher, der "bei einer Onlinereservierung auf eine Warteliste gesetzt wurde, dann nie wieder etwas hörte, trotzdem hinging und dann sauer war, weil vollkommen überraschend tatsächlich kein Platz frei war". Zack – einer von fünf Sternen! Der Mensch neigt zu Extremen, doch warum?

Eine Antwort haben die US-Wissenschaftler Adam Alter und Hal Hershfield: Sie fanden heraus, dass wir vor runden Geburtstagen, am Ende eines Lebensjahrzehnts, zu radikalem Verhalten tendieren. Ich sollte wohl fürs Erste auf Restaurantbesuche verzichten.