prisma 17/2020

Die kleinen Dinge

Von Stephan Braun

Eine sehr schwierige Zeit, die wir seit einigen Wochen durchleben. Zumindest ist es schön, zu sehen, dass viele in der Krise sehr kreativ werden – beruflich und privat.

Damit meine ich auch die kleinen Dinge. Zum Beispiel Kinder auch nach mehreren Wochen zu Hause nicht nur Tag für Tag zu beaufsichtigen, sondern sie weiter bei Laune zu halten und sie auch pädagogisch zu fördern. Ganz schön herausfordernd! Einige Tipps für die Beschäftigung zu Hause finden Sie auf unserer Website. Für Kinder zum Beispiel die Fotosafari. G

eben Sie den Kleinen einfach eine Liste mit Vorgaben für Naturmotive: einen quer liegenden Baumstamm, einen Vogel oder eine blühende Pflanze aus der Froschperspektive. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich überraschen, was dabei rauskommt.

Wie gesagt: Manchmal sind es die kleinen Dinge.

Das könnte Sie auch interessieren