1969 schrieb ein 25-jähriges "Fräulein Brigitte N." einen Leserbrief an die Bunte, genauer an Dr. Braun, der damals in dieser Zeitschrift Sprechstunde hielt. Darin erklärte sie, bis vor kurzem ein vernünftiges Mädchen gewesen, jetzt aber
verliebt zu sein, ohne den Mann je gesehen zu haben: in einen Fernseh-Sprecher.

Die Antwort von Dr. Braun (stark gekürzt): "Sie jagen einem Phantom nach." Der Fall erinnert an Susi aus "Herzblatt". Auch in ihre Stimme haben sich viele verliebt. Doch wie schrieb Dr. Braun weiter: "Wie ein Film-Vorführgerät das Bild auf die Leinwandprojiziert, so projizieren Sie all Ihre Wünsche und Vorstellungen auf diesen Mann." Oder die Frau. Beide bleiben, so ist das Fernsehen, eine Illusion. Nun fragt man sich ja, was aus Fräulein N. geworden sein mag.

Wenn Sie sie also kennen, melden Sie sich doch. Vielleicht steckt dahinter ja nicht nur eine Illusion, sondern eine großartige Geschichte. Eine, wie sie sonst nur das Fernsehen schreibt.