Kraftwerk legen eine Sammlung ihrer Live-Auftritte vor – ein denkwürdiges Projekt.

Nein, so viel gleich vorweg: Die Frühphase, die Alben 1 bis 4, von "Tone Float" bis "Ralf und Florian", ist nicht dabei. Denn die Sammlung an "Meisterwerken", die Kraftwerk jetzt veröffentlicht hat, stützt sich auf das, was Ralf Hütter, einzig verbliebenes Gründungsmitglied, und seine Kollegen zwischen 2012 und 2016 an Live-Auftritten hingelegt haben – in Museen wie dem MoMA, der Tate Modern oder der Neuen Nationalgalerie.

Ein Best-of im klassischen Sinne ist sie also nicht, die Sammlung "3-D – Der Katalog" (hier bei Amazon bestellbar). Irgendwie aber ist sie es doch, denn klanglich und visuell setzt dieses Projekt aus acht Alben (von "Autobahn" bis "Tour de France") Maßstäbe. Manch einer mag bemängeln, dass diesen Live-Aufnahmen die Live-Atmosphäre fehlt, die Abnahme erfolgte direkt am Pult, doch dafür bekommt man eine klangliche Klarheit und einen Druck, der seinesgleichen sucht. Und: Die Vinyl-Kollektion schafft es als seltenes Beispiel, den Kraftwerk- Sound mit Wärme zu unterlegen, ohne ihn aufzuweichen.

Das Highlight aber sind die Multimedia- Versionen auf Blu-Ray oder DVD. Ihre visuelle Opulenz und die Detailschärfe verlangen schon nach echtem Heimkino – am besten mit Dolby-Atmos-Surround- Sound. All das ist zwar noch kein Ersatz für einen der Live-Auftritte, aber ein beeindruckendes Erlebnis.