Bei den Schuhtrends der Saison rücken die Designer den Tragekomfort in den Mittelpunkt. Kombiniert werden
Allrounder wie Sneaker, Sandalen und Pantoletten mit modischen Accessoires.

Weiche Materialien, leichte Sohlen und ein lässiger Look: Die neue Schuhmode setzt in diesem Frühjahr und Sommer auf Bequemlichkeit. Damit gehören eingeengte Füße bei heißen Temperaturen der Vergangenheit an, denn in diesem Jahr stellen viele Designer Komfort und Alltagstauglichkeit in den Mittelpunkt. Das heißt jedoch keinesfalls, dass die aktuellen Schuhtrends langweilig sind, ganz im Gegenteil. Für Glamour sorgen Hightech-Materialien und auffällige Accessoires, die etwa Sneaker zum Hingucker machen. Die sportlichen Treter sind auch in dieser Saison unverzichtbar. Neben den Klassikern in neutralen Farbtönen sind aktuell besonders extravagante Modelle angesagt. Dazu gehören wie schon im Vorjahr Metallic-Stoffe, die 2018 um glitzernde und schimmernde Highlights erweitert werden. Für besondere Akzente sorgen beispielsweise changierende Gewebe, die bei Lichteinfall in verschiedenen Farben schimmern, und auffällige Schnürsenkel, etwa in weicher Satin- Optik.

Flache Sohlen sind Trend

Zudem dürfen in der Sneaker-Mode keinesfalls sommerliche Muster fehlen. Exotische Dschungel- und Animal-Prints zieren die sommerlichen Modelle, die gern in knalligen Farben wie Rot, Pink, Grün und Gelb daherkommen dürfen. Mutige kombinieren die auffälligen Stücke nicht nur mit Jeans und lässig aufgekrempelten Chinos, sondern auch mit zarten Tüllröcken und Blumenkleidern. Bewusst gesetzte Stilbrüche sind in dieser Saison salonfähiger denn je. Dazu gehören vor allem sogenannte Statement-Söckchen, die in Sneakern und sogar in offenen Sommerschuhen getragen werden. Bei den zarten Stoffen aus Netz oder Lurex gilt: je auffälliger, desto besser. Wenn es nach manchen Top-Designern geht, zieren Rüschen, Spitze oder Schmuckapplikationen die Knöchel. Ob sich dieser gewagte Trend auf der Straße durchsetzt, bleibt abzuwarten. Wer es klassischer mag, kombiniert feminine Kleidung mit Sandalen oder Riemchenschuhen mit offener Fersenpartie, sogenannten Slings. Flache Sohlen liegen im Trend, gern auch als dicke Plateau-Variante. Absätze sind in dieser Saison recht flach und alltagstauglich wie beim leichten Blockabsatz.

Jugendliche Lässigkeit

Absolute Allrounder sind auch in diesem Jahr Pantoletten. Die einst als Öko-Treter der 1980er- und 1990er-Jahre verschrienen Modelle stehen jetzt für jugendliche Lässigkeit und kommen vorzugsweise in weichem Nubuk- oder Metallic-Leder daher. Blüten- und Perlen-Applikationen, Schleifen, Stickereien oder auch bunte Muster zieren die Pantoletten und setzen modische Akzente. Ebenfalls zurück sind bequeme Slipper aus Leder oder Hightech-Gewebe, die sich lässig mit Kleidern und Hosen kombinieren lassen. Besonders gut funktionieren Midi-Röcke sowie verkürzte und sogar weiter geschnittene Hosen.

Sommerliche Begleiter

Ganz egal ob Sneaker oder Pantolette, klassisch oder glamourös: In puncto Tragegefühl sollen die sommerlichen Begleiter so zurückhaltend wie möglich sein. Leichte und weiche Sohlen sorgen dafür, dass die Trägerin entspannt durch den Tag und Abend kommt. Das Fußbett sollte so soft wie möglich sein und auch nach einigen Stunden keinesfalls scheuern oder drücken. Wandeln wie auf Wolken ist der Anspruch, den die Schuhtrends des Sommers 2018 an sich selbst stellen.