Pralles Leben, zünftige Trachten, tolle Fahrgeschäfte – der Cannstatter Wasen feiert sein 200-jähriges Bestehen. Deutschlands zweitgrößtes Volksfest lockt vom 28. September bis 14. Oktober nach Stuttgart – größer ist nur die Wiesn in München.

Zu den Highlights zählen die Loopingachterbahn "Die Teststrecke", die Wildwasserbahn "Poseidon" und der Freifallturm "The Hangover". An den Familientagen bieten Schausteller, Wirte und Marktkaufleute ermäßigte Preise für viele Attraktionen an. Außerdem gibt es Angebote wie Kinderschminken, Clowns, ein Märchenkarussell oder Eisenbahnrundfahrten. Der Zutritt zu den Festzelten ist kostenlos.

  • Was: "Cannstatter Volksfest"
  • Wann: 28.9. bis 14.10., montags bis freitags ab 12 Uhr (außer 28.9. ab 15 Uhr, 3.10. ab 11 Uhr), samstags und sonntags ab 11 Uhr
  • Wo: Cannstatter Wasen, Mercedesstraße 50, 70372 Stuttgart

Ausstellung "Gotik – Der Paderborner Dom und die Baukultur des 13. Jahrhunderts in Europa"

Himmelwärts strebende Gewölbe, filigrane Formen und monumentale Figuren kennzeichnen die Epoche der Gotik. Sie revolutionierte vom 12. Jahrhundert an Architektur und Kunst in Europa. Anhand hochkarätiger Exponate entwirft die kunst- und kultur-historische Schau "Gotik – Der Paderborner Dom und die Baukultur des 13. Jahrhunderts in Europa" ein Panorama dieser Zeit. Vom 21. September bis 13. Januar zeigt das Diözesanmuseum Paderborn, wie sich die neuartigen Ideen beim Kathedralenbau – von Reims über Paderborn bis Riga – ausbreiteten und sich etwa in der Goldschmiedekunst verewigten. Eintritt: neun Euro (ermäßigt sechs Euro), für Kinder bis sechs Jahre frei.

  • Wann: 21.9. bis 13.1.2019
  • Wo: Diözesanmuseum Paderborn, Markt 17, 33098 Paderborn

"20. Internationales Puppentheaterfestival Elbe-Elster"

Gäste aus dem fernen Osten eröffnen das 20. Internationale Puppentheaterfestival im Landkreis Elbe-Elster. Puppenspieler aus Taiwan zeigen ihr traditionelles "Chinesisch Neujahr" mit Varieté-Marionetten. Vom 14. bis 23. September werden die jüngsten Festivalbesucher ihren Spaß an "Dornröschen", "Das tapfere Schneiderlein" oder "Des Kaisers neue Kleider" haben. Hinzu kommen Stücke wie "Robin Hood" oder "Cardboard Carnival – Karneval der Tiere". Mit "1944 – Es war einmal ein Drache" und "Faust-Maßnahme" tauchen Jugendliche in historische Ereignisse und Literatur ein. Für die Erwachsenen sinniert die charmante Ratte Ursula über das Leben, und "Ratten in a Box" bringt Hauptmanns "Die Ratten" für die Generation Popmusik auf die Bühne.

  • Wann: 14. bis 23.9.
  • Wo: Landkreis Elbe-Elster, verschiedene Spielstätten

Ausstellung "Zum Genießen!"

Essen und Trinken hat seit jeher die satirischen Künstler fasziniert: Einen besonderen Genuss setzt das nach Wilhelm Busch benannte Deutsche Museum für Karikatur und Zeichenkunst in Hannover jetzt seinen Besuchern bis zum 31. Dezember vor. Unter dem Titel "Zum Genießen!" lädt es zu einer Schau mit mehr als 90 Blättern aus seiner Sammlung ein. Auch Wilhelm-Busch-Begeisterte werden auf ihre Kosten kommen, denn der Mann aus Wiedensahl hat sich von der Stammtischrunde bis zur lachenden Zecherin mit dem Thema auseinandergesetzt. Eintritt: sechs Euro (ermäßigt vier Euro), Kinder zahlen ab sechs Jahren.

  • Wann: bis 31.12., dienstags bis sonntags und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr
  • Wo: Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst, Georgengarten, 30167 Hannover