Zwischen Klassik und Rap hat prisma ein Ohr für Schiedsrichter. Die Radiotipps.

Das Glück des Singens

Ihre "Königin der Nacht" aus Mozarts Zauberflöte ist legendär, die Aufnahme kreist mit der Raumsonde Voyager 2 sogar durchs Weltall – als "musikalisches Vermächtnis der Menschheit". Der NDR widmet der Kammersängerin Edda Moser zu ihrem 80. Geburtstag am 27. Oktober eine Hommage. Moser gelangte als junge Sopranistin an die Wiener Staatsoper. Herbert von Karajan verhalf ihr zu einem spektakulären Debüt an der New Yorker Metropolitan Opera.

  • Samstag, 27.10. • 20 Uhr • NDR Kultur

Schiedsrichter gesucht!

Die Wahrheit ist auf dem Platz: Ob Kreisklasse oder Bundesliga, kein Fußballspiel kommt ohne Schiedsrichter aus – und keiner erhitzt die Gemüter mehr als der Unparteiische. Diejenigen, die ganz oben pfeifen, stehen im Rampenlicht. Die aus den unteren Spielklassen kennt kein Mensch. Ihr Job ist zuweilen sehr einsam, nicht selten von Anfeindungen begleitet. Kein Wunder, dass es immer schwieriger wird, überhaupt Spielleiter zu finden. Was sind das für Menschen, die sich nicht nur Wind, sondern auch dem Risiko aussetzen, angepöbelt zu werden? Reiner Scholz hat sich auf und neben dem Platz umgeschaut.

  • Sonntag, 28.10. • 6.30 Uhr • NDR Info (Wiederholung um 17.30 Uhr)

Vom Gastarbeiter zum Gangsta-Rap

Anfang der 80er-Jahre wird die Jugendkultur des Hip-Hops auch in Deutschland heimisch. Es sind vor allem Kinder aus Gastarbeiterfamilien, die die Musik der Schwarzen aus den Armengettos der USA zuerst für sich entdecken. "Advanced Chemistry" etwa gehören zu den Vätern des deutschen Hip-Hops. Das Feature erzählt die Musikgeschichte als Migrationsgeschichte: von den Anfängen der "Old School" bis hin zu den Selbstinszenierungsstrategien heutiger Rapper wie Kool Savas oder Bushido.

  • Sonntag, 28.10.• 20.05 Uhr • Deutschlandfunk