Momente bei "Bauer sucht Frau"

Landwirt überschreitet "rote Linie" und macht Inka Bause Angst: "Das war gruselig"

07.06.2024, 09.33 Uhr
Eine "gruselige" Begegnung mit einem "Bauer sucht Frau"-Kandidaten blieb Inka Bause im Gedächtnis.
Eine "gruselige" Begegnung mit einem "Bauer sucht Frau"-Kandidaten blieb Inka Bause im Gedächtnis.  Fotoquelle: 2019 Getty Images for MBFW/Matthias Nareyek

Mit Herz und Seele ist Inka Bause bei "Bauer sucht Frau" dabei. Seit 2005 führt die Moderatorin durch die RTL-Kuppelshow. Mit ihren Landwirten pflegt Inka Bause ein freundschaftliches Verhältnis. Doch es gab auch eine furchteinflößende Begegnung mit einem Bauern.

"Unsere Bauern-Familie hält seit 20 Jahren ganz fest zusammen"

Vor 19 Jahren startete die Datingshow "Bauer sucht Frau". Zu den Single-Landwirten pflegt Moderatorin Inka Bause seit jeher ein enges, teilweise gar freundschaftliches Verhältnis. Im "Bild"-Interview verriet die 55-Jährige: "Unsere Bauern-Familie hält seit 20 Jahren ganz fest zusammen. Unser Sender und auch ich selbst habe für jeden, der mal Probleme hat oder dem es nicht gut geht, ein offenes Ohr." Auch abseits der Kameras stehe sie den Protagonisten der Sendung stets zur Verfügung: "Wer mich – natürlich in erste Linie in gewissen Bahnen per E-Mail – erreichen will, der tut das auch immer."

Nichtsdestotrotz lege Bause großen Wert darauf, gewisse Grenzen zu setzen. Sie erinnerte sich an einen Moment, in dem ein Mann eine solche Grenze überschritten habe: "Einmal stand ein Bauer spätabends im Dunkeln bei mir vor der Haustür, da habe ich mich schon sehr erschrocken – das war gruselig."

Landwirt hat sich zu ihr durchgefragt

Bause zufolge habe sich der Landwirt zu ihr "durchgefragt" und lediglich mit ihr sprechen wollen. "Im Grunde hatte er nichts Böses im Sinn", erklärte sie. "Trotzdem habe ich ihm dann eine ordentliche Ansage gemacht, dass er da eine rote Linie übertreten hat. Der traut sich das ganz bestimmt nicht noch einmal."

Derzeit verkuppelt Bause im Ableger-Format "Bauer sucht Frau International" (immer dienstags, 20.15 Uhr, bei RTL) wieder Landwirte aus aller Welt. Das Besondere: "Diese Auswanderer-Typen sind ganz anders als die deutschen Bauern", verriet die Moderatorin gegenüber "Bild". "Die haben viel erlebt in ihrem Leben, haben sich fern der Heimat etwas aufgebaut, sind durch Höhen und Tiefen gegangen. So etwas prägt!"


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH