Inspector Lynley
HOT

SERIE • 6 Staffeln • Romantik, Komödie, Drama, Krimi, Thriller • Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland • 2002
User-Score

Gesehen?

Jetzt bewerten

Ihre Bewertung

Wer streamt "Inspector Lynley"
flatrate

Im Mittelpunkt der Krimiserie steht der blaublütige Londoner Detective Inspector Thomas Lynley dem die junge talentierte, aber aufsässige Detective Sergeant Barbara Havers  als Assistentin zur Seite gestellt wird. So bleibt das Verhältnis der beiden Ermittler recht kühl und kommt ohne viele Worte aus. Jedoch wird dies wieder ausgeglichen durch den Spürsinn und die Beharrlichkeit, die das ungleiche Duo bei der spannenden Jagd nach den raffiniertesten Verbrechern an den Tag legt. Neben den psychologisch ausgeklügelten Fällen spielt auch der adlige Familienhintergrund Lynleys eine wichtige Rolle, der im Laufe der Filmreihe kontinuierlich weitererzählt wird.

Wo läuft "Inspector Lynley"?

"Inspector Lynley" läuft aktuell bei folgenden Streaming-Anbietern:
Apple TV, Amazon Video, BBC Player Amazon Channel.

Originaltitel
The Inspector Lynley Mysteries
Produktionsland
Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland
Originalsprache
Englisch
Regie
Graham Theakston, Richard Laxton
FSK
12
Untertitel
Englisch, Deutsch
Besetzung
Nathaniel Parker, Sharon Small, Paul Hickey, Bill Nighy, Martin Jarvis, John Sessions
Sprache
Englisch, Deutsch

Episoden-Guide

1. Staffel 1 (7 Episoden)
Im Mittelpunkt der Krimiserie steht der blaublütige Londoner Detective Inspector Thomas Lynley dem die junge talentierte, aber aufsässige Detective Sergeant Barbara Havers  als Assistentin zur Seite gestellt wird. So bleibt das Verhältnis der beiden Ermittler recht kühl und kommt ohne viele Worte aus. Jedoch wird dies wieder ausgeglichen durch den Spürsinn und die Beharrlichkeit, die das ungleiche Duo bei der spannenden Jagd nach den raffiniertesten Verbrechern an den Tag legt. Neben den psychologisch ausgeklügelten Fällen spielt auch der adlige Familienhintergrund Lynleys eine wichtige Rolle, der im Laufe der Filmreihe kontinuierlich weitererzählt wird.
01
Auf Ehre und Gewissen
Detective Inspector Lynley and Detective Sergeant Havers are drawn into the closed world of prestigious public school Bredgar Hall when a promising young pupil, Matthew Whateley, goes missing.
02
Keiner werfe den ersten Stein
Lynley and Havers travel to the Highlands of Scotland, where an eminent playwright has been murdered. The suspects are glamorous stars of the film and theatre world, who have been rehearsing their new play in impresario Sir Stuart Stinhurst's remote country pile.
03
Denn bitter ist der Tod
In the rarefied world of Cambridge, Lynley and Havers investigate the murder of Elena Weaver – a stunning young deaf student, bludgeoned to death on a morning run. When it emerges that she was pregnant, Elena's life seems to have been a mystery to even those closest to her.
04
Denn keiner ist ohne Schuld
In an apparently tranquil Lancashire village, Lynley investigates the mysterious poisoning of vicar Robin Sage.
05
Keiner werfe den ersten Stein
An avant-garde play is being read at a Scottish country house, and during the evening the playwright is brutally murdered. Unhappily for Lynley, his own beloved Helen is one of the suspects, and perhaps he allows his feelings to cloud his judgment.
06
Denn bitter ist der Tod
07
Denn keiner ist ohne Schuld
Once again Lynley's friends and family are involved in one of his cases. His friend Deborah St James (whose husband is crippled) gets very close to a country clergyman she meets at the National Gallery. When he is found dead, supposedly poisoned by accident, Deborah is anxious to get to the bottom of the death and calls in Lynley. It's a complex case, and in working to solve it Lynley and Havers improve their relationship.
2. Staffel 2 (8 Episoden)
Im Mittelpunkt der Krimiserie steht der blaublütige Londoner Detective Inspector Thomas Lynley dem die junge talentierte, aber aufsässige Detective Sergeant Barbara Havers  als Assistentin zur Seite gestellt wird. So bleibt das Verhältnis der beiden Ermittler recht kühl und kommt ohne viele Worte aus. Jedoch wird dies wieder ausgeglichen durch den Spürsinn und die Beharrlichkeit, die das ungleiche Duo bei der spannenden Jagd nach den raffiniertesten Verbrechern an den Tag legt. Neben den psychologisch ausgeklügelten Fällen spielt auch der adlige Familienhintergrund Lynleys eine wichtige Rolle, der im Laufe der Filmreihe kontinuierlich weitererzählt wird.
01
Asche zu Asche
Im idyllischen Cottage der erfolgreichen Geschäfts- und Charityfrau Miriam Whitelaw (Phyllis Logan) in Kent wird nach einem nächtlichen Brand eine Leiche vorgefunden. Es handelt sich um Kenneth Waring (Mark Brighton), Englands gefeierten Cricket-Champion, der eigentlich mit seinem ältesten Sohn Jimmy (Curtis Flowers) in Griechenland im Urlaub sein sollte. Bald stellt sich heraus, dass alle Menschen um Waring seit Jahren in einem Netz aus verletzten Gefühlen, enttäuschten Hoffnungen und blindem Rachebedürfnis gefangen sind. Erst über die vorsichtige Annäherung an Olivia (Neve McIntosh), Miriam Whitelaws todkranke Tochter, die mit Kenneth aufgewachsen ist, bekommen Inspector Lynley (Nathaniel Parker) und Sergeant Havers (Sharon Small) eine Ahnung davon, wie sich die verhängnisvollen Ereignisse in jener Nacht abgespielt haben.
02
Im Angesicht des Feindes
Die zehnjährige Charlotte (Natalie Freegard) ist verschwunden, und sofort hat ihre Mutter, die radikale und ehrgeizige Politikerin Eve Bowen (Sophie Okonedo), einen Verdacht: Nur Dennis Luxford (James Hazeldine) kommt für sie als Täter in Frage, der Chefredakteur und Herausgeber einer konservativen Tageszeitung und geheim gehaltene Vater ihrer unehelichen Tochter Charlotte. Als Luxford jedoch einen Erpresserbrief erhält, bitten er und Eve Lady Helen Clyde (Lesley Vickerage) um Beistand. Sie soll als Profilerin helfen, Charlotte aus den Händen des Erpressers zu befreien. Um Charlottes Leben zu retten, müsse er sich zu seinem erstgeborenen Kind bekennen – und zwar auf der Titelseite seines eigenen Blattes. Als Inspector Thomas Lynley (Nathaniel Parker) von dem Fall erfährt, ist Charlotte tot und ein weiteres Kind entführt: Leo (Joseph Friend), Luxfords ehelicher Sohn.
03
Mein ist die Rache
Was als Verlobungswochenende von Inspector Thomas Lynley (Nathaniel Parker) und Lady Helen Clyde (Lesley Vickerage) im Freundes- und Familienkreis auf Howenstow, dem feudalen Stammsitz der Ashertons, geplant war, entpuppt sich nach und nach als Albtraum. Im nahe gelegenen Dorf Nanrunnel in Cornwall wird Mick Cambrey (Nicholas Burns) ermordet in seinem Geschäft aufgefunden – und alle Hinweise führen nach Howenstow, zum gräflichen Verwalter John Penellin (John Duttine), mit dessen Tochter Nancy (Mali Harries) der Tote verheiratet war. Lynley und Sergeant Barbara Havers (Sharon Small) können es nicht lassen, selbst zu ermitteln – sehr zu Helens Widerwillen. Als die Spur zu Lynleys Gästen weist, ja sogar zu seinem eigenen Bruder Peter (Matthew Goode), wird für den Inspector auf der Suche nach dem Täter seine schmerzhafte Verwicklung in das familiäre Netz aus lange unterdrückten Feindseligkeiten, nicht eingestandenen Schuldgefühlen und scheinheiliger Moral spürbar. Obwohl Thomas Lynley den Mörder letztlich aufspürt, ist es für ihn und Barbara Havers keine Sternstunde.
04
Denn sie betrügt man nicht
The body of a young Asian man is found on the beach at the seaside town of Balford-le-Nez, leading the police into a web of racial tensions, family loyalties and illicit sexuality in investigating the murder. Havers has time on her hands while Lynley is on honeymoon in Peru, and when she finds the Balford-le-Nez investigation is being run by a friend she joins the hunt.
05
Deception on His Mind
06
Deception on His Mind (2)
07
A Suitable Vengeance
Lynley returns to his ancestral home in Cornwall to celebrate his engagement to Helen. His difficult relationship with his dysfunctional family is soon overshadowed by a murder on part of his own estate - and the chief suspect is Peter, Lynley's drug-addict brother.
08
A Suitable Vengeance (2)
3. Staffel 3 (4 Episoden)
Im Mittelpunkt der Krimiserie steht der blaublütige Londoner Detective Inspector Thomas Lynley dem die junge talentierte, aber aufsässige Detective Sergeant Barbara Havers  als Assistentin zur Seite gestellt wird. So bleibt das Verhältnis der beiden Ermittler recht kühl und kommt ohne viele Worte aus. Jedoch wird dies wieder ausgeglichen durch den Spürsinn und die Beharrlichkeit, die das ungleiche Duo bei der spannenden Jagd nach den raffiniertesten Verbrechern an den Tag legt. Neben den psychologisch ausgeklügelten Fällen spielt auch der adlige Familienhintergrund Lynleys eine wichtige Rolle, der im Laufe der Filmreihe kontinuierlich weitererzählt wird.
01
Undank ist der Väter Lohn
In den Hügeln von Derbyshire werden die 24-jährige Nicola Maiden und der Kunststudent Gerard Cole in ihrem Campinglager erschlagen aufgefunden. Es gibt keine Zeugen, keine Tatwaffe, keinerlei nachzuweisende Verbindung zwischen den Toten. Nicolas Verlobter (Tom Burke) kommentiert gegenüber Lynley (Nathaniel Parker) nicht, dass sie mit einem anderen Mann einen Campingausflug gemacht hat. Und ihr Vater (Timothy West), ein ehemaliger Polizist, schildert seine Tochter als behütete, rechtschaffene und ehrgeizige Studentin. Doch Lynleys Ermittlungen ergeben schnell, dass alles, was man über Nicola Maiden zu wissen glaubte, nicht stimmt: Sie hatte ihr Studium aufgegeben, als Callgirl gearbeitet und kurz vor ihrem Tod einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen lassen. Eine harte Nuss für Inspector Lynley und Barbara Havers (Sharon Small) – zumal die Zusammenarbeit der beiden an einem seidenen Faden hängt. Havers wird wegen ihres Übergriffs auf eine Vorgesetzte zum Constable degradiert und zweifelt an Lynleys Loyalität. Außerdem darf sie in seinem aktuellen Fall eigentlich nur Aktenarbeit leisten. Doch ihre hinter Lynleys Rücken angestellten, eigenen vorsichtigen Nachforschungen bringen die Ermittlungen einen entscheidenden Schritt voran und lösen einen Wettlauf gegen die Zeit aus.
02
Nie sollst du vergessen
In einer regnerischen Nacht wird Eugenie Martin von einem Auto überrollt und getötet. Es handelt sich ganz klar um Mord. Überrascht stellen Inspector Lynley (Nathaniel Parker) und Barbara Havers (Sharon Small) fest, dass es sich bei der Ermordeten um die Mutter des berühmten jungen Geigenvirtuosen Gideon Martin (Patrick Kennedy) handelt, der seit kurzem psychisch nicht mehr in der Lage ist, Konzerte zu geben. Gideons Vater, Richard Martin (David Calder), ist vom Tod seiner Ex-Frau, die die Familie vor 20 Jahren verlassen hat, absolut ungerührt. Lynley und Havers sehen sich nach ersten Ermittlungen bald schon einer düsteren Familientragödie gegenüber, in der überzogener Ehrgeiz, falsch verstandene Liebe und verzweifelte Lügen in der Vergangenheit tödliche Konsequenzen hatten. Dass gerade Superintendent Webberley (David Burke) sie in ihren Ermittlungen zu behindern versucht, Beweismittel verschwinden lässt und jeden ihrer Schritte genauestens überwacht, nehmen Lynley und Havers verblüfft und irritiert zur Kenntnis. Beirren lassen sie sich davon jedoch nicht. Und das skrupellose Komplott, das die beiden am Ende aufdecken, birgt noch weitere tödliche Geheimnisse.
03
Denn sie dürsten nach Gerechtigkeit
Barbara Havers (Sharon Small) stolpert zufällig in einen neuen Fall: Sie findet die allein stehende Morag McNicholl tot in ihrer Wohnung in Oxford auf. Obwohl auf den ersten Blick alles auf Selbsttötung deutet, ist Havers überzeugt, dass es sich um Mord handelt – und ihre Intuition täuscht sie nicht. Gemeinsam mit Inspector Lynley (Nathaniel Parker) nimmt sie die Ermittlungen auf. Schon bald gibt es erste Ungereimtheiten: Die gerichtsmedizinische Untersuchung zeigt, dass Morag McNicholl schon einmal ein Kind geboren hat, aber in ihrer Wohnung sind keinerlei Anzeichen von Familie zu entdecken – wohl aber 10000 Pfund in bar, gut versteckt in einer Kassette. Gegen den Willen von Lynley, der ein privates Motiv vermutet, schleust sich Havers inkognito im eleganten Oxforder „Crucible Club“ ein, in dem die Tote als Sekretärin gearbeitet hat, und bringt sich damit in große Gefahr. Denn die scheinbar unterschiedlichen Spuren ergeben allmählich einen tödlichen Zusammenhang. Erst in letzter Minute decken Lynley und Havers ein kaltblütiges, zutiefst skrupelloses und menschenverachtendes Geschäft auf, das noch weitere Opfer fordert, bevor der entscheidende Beweis in ihre Hände gelangt.
04
Dem Manne sei untertan
Durch die Aussage von Gutachter und Psychologieprofessor Dermot Finnegan (Oliver Cotton) scheitert das Berufungsverfahren der verurteilten Mörderin Lizzie Shakespeare (Lisa Palfrey): Sie hatte ihren brutalen Ehemann nach jahrelangem Martyrium getötet und muss eine lebenslange Haftstrafe verbüßen. Finnegan wird daraufhin von Noel Shakespeare (Paul Copley), Lizzies Vater, im Gerichtssaal massiv bedroht. Am nächsten Morgen ist Finnegan tot – er kommt bei der Explosion einer Autobombe ums Leben. Zunächst konzentrieren sich Inspector Lynley (Nathaniel Parker) und Sergeant Havers (Sharon Small) bei ihren Ermittlungen auf Shakespeare, der aus seinem Hass auf den notorischen Frauenhelden Finnegan kein Geheimnis macht. Auch Helen Lynley (Lesley Vickerage), die vor langer Zeit mit dem Psychologen gearbeitet hatte, beschäftigt sich inoffiziell mit dem Mord an Finnegan, obwohl sie hochschwanger und schon im Mutterschutz ist. Doch trotz mehrerer, aussichtsreicher Spuren scheint der Fall festzustecken. Als auf Helen geschossen wird, entwickelt sich die Suche nach dem Täter für Lynley und Havers zu einem bedrohlichen Kraftakt, bei dem ein skrupelloser Mörder auch nicht davor zurückschreckt, das Leben der beiden Ermittler zu zerstören.
4. Staffel 4 (4 Episoden)
Im Mittelpunkt der Krimiserie steht der blaublütige Londoner Detective Inspector Thomas Lynley dem die junge talentierte, aber aufsässige Detective Sergeant Barbara Havers  als Assistentin zur Seite gestellt wird. So bleibt das Verhältnis der beiden Ermittler recht kühl und kommt ohne viele Worte aus. Jedoch wird dies wieder ausgeglichen durch den Spürsinn und die Beharrlichkeit, die das ungleiche Duo bei der spannenden Jagd nach den raffiniertesten Verbrechern an den Tag legt. Neben den psychologisch ausgeklügelten Fällen spielt auch der adlige Familienhintergrund Lynleys eine wichtige Rolle, der im Laufe der Filmreihe kontinuierlich weitererzählt wird.
01
Und vergib uns unsere Schuld
Für Sergeant Barbara Havers (Sharon Small) ist es der erste Tag im Dienst nach ihrer Schussverletzung, als sie und Inspector Thomas Lynley (Nathaniel Parker) wegen eines Mordfalls ins ländliche Suffolk beordert werden: Die attraktive Samantha Walthew (Louise Hickson) wurde mit einer Schrotflinte von hinten erschossen. Sie wollte mit ihrem Mann James (Simon Wilson) das herrschaftliche Anwesen Grant Priory in ein Luxushotel umwandeln. Obwohl sie äußerlich ungerührt ihren Dienst versieht, macht Lynley sich Sorgen um seine Assistentin Havers. Werden durch die Ermittlung alte Wunden wieder aufgerissen? Ziemlich schnell stellt sich heraus, dass die attraktive junge Frau erst kürzlich nach Suffolk zurückgekehrt war: dort aufgewachsen, hatte sie jedoch nach ihrem Weggang alle Brücken hinter sich abgebrochen. Als die Spurensicherung am Tatort Hinweise auf ein außereheliches Verhältnis findet, bestätigt James Walthew, dass seine Frau ihm über Jahre immer wieder untreu war. In dem verheirateten Pubbesitzer David Hughes (James Buller) hatte Samantha ganz aktuell wieder einen hartnäckigen Verehrer. Dann wird der örtlichen Polizeidienststelle unter der Leitung von Inspector Paula Marshall (Sylvestra Le Touzel) anonym ein Foto der Toten zugesendet, auf dem sie streitend mit dem ehemaligen Besitzer von Grant Priory, Philip Turner (Richard Armitage), abgebildet ist. Als Lynley und Havers zudem am Tatort ein mysteriöses Wort entdecken, das von einem Unbekannten an die Wand gemalt wurde, ist klar: Im Dorf gibt es jemanden, der etwas weiß und versucht, ihnen Hinweise zu geben.
02
Denn deine Sprache verrät dich
Der Pferdetrainer und Rennstallbesitzer Stephen Fenner (Doug Rollins) wird erhängt in seinem Stall aufgefunden: Selbstmord oder Mord? Für Detective Sergeant Tremayne (Adrian Bower) sieht alles nach einem Suizid im Alkoholrausch aus. Laut Aussage seiner Pferdepflegerin Moira (Sally Leonard) war Fenner nämlich hoch verschuldet. Der zielstrebige Tremayne sucht Rat bei seinem erfahrenen Londoner Kollegen Inspector Lynley (Nathaniel Parker). Dieser verbringt einige Urlaubstage mit seiner Mutter Lady Asherton (Gabrielle Drake) und seiner Schwester Judith (Kelly Hunter) auf dem Familiensitz Howenstow, das an Fenners Grundstück angrenzt. Dankbar für die Ablenkung und die Möglichkeit, den unangenehmen Fragen der Familie nach seiner gescheiterten Ehe mit Helen aus dem Weg zu gehen, stürzt sich Lynley mit Eifer in die Ermittlung. Schon bald entdeckt er Hinweise, dass Fenner mit einer lokalen Schmugglerbande, zu der auch Moiras Freund Lachlan (Doug Allen) gehört, in Verbindung gestanden hat. Auch Barbara Havers (Sharon Small) weilt in Cornwall: Sie hat ihre Schadenersatz-Zahlung in einen Aikido-Kurs in einem Gesundheitsinstitut investiert und schließt ihren Cornwall-Aufenthalt auf Einladung von Lady Asherton mit einigen freien Tagen auf Howenstow ab. Als Lynley und Tremayne erfahren, dass Fenner von seinem Konkurrenten Lawrence Chilcott (Nick Dunning) ein Rennpferd mit Hufrehe verkauft worden ist, führt plötzlich auch eine heiße Spur in die lokale Pferdewelt. Dass sie es mit einem äußerst skrupellosen Gegner zu tun haben, erfahren Inspector Lynley und Sergeant Havers schmerzlich, als ein furchtbares Unglück geschieht.
03
Auf dass ihr nicht gerichtet werdet
Der Türsteher des Londoner Oberhauses treibt tot in der Themse: Eric Ramsey (James Pearse) wurde mit einem stumpfen Gegenstand niedergeschlagen und dann mit auf den Rücken gefesselten Händen in den Fluss geworfen. Für Inspector Thomas Lynley (Nathaniel Parker) und Sergeant Barbara Havers (Sharon Small) werden die Ermittlungen durch die konservative Etikette im Oberhaus erschwert. Offensichtlich hatte Ramsey, der in seiner verantwortungsvollen Position auch mit vertraulichen Dokumenten zu tun hatte, Streit mit seinem Kollegen Geoffrey Cramond (Clive Merrison) wegen verlegter Papiere für eine Ausschusssitzung. Lynley befragt daher einen ehemaligen Kommilitonen aus Oxford, Simon Featherstonehaugh (Roger Allam), der im Oberhaus Vorsitzender der Ausschüsse ist. Die seit dem Studium andauernde Intimfeindschaft zwischen den beiden Männern schwelt noch immer. Bei Featherstonehaugh lernt Lynley die attraktive Lobbyistin Laetitia Gane (Claudie Blakley) kennen, die für ein amerikanisches Unternehmen im Oberhaus tätig ist und mit Ramsey offenbar gut bekannt war. Denn Havers erhält von Ramseys Frau Marie (Janet Dale) Fotos, auf denen eine weitaus jüngere Laetitia in freizügigen Posen zu sehen ist. Im Nachlass finden sich außerdem Unterlagen über ein Konto, auf das kürzlich hohe Beträge eingezahlt wurden. Hatte Ramsey Laetitia erpresst, die in Studienzeiten als Prostituierte gearbeitet hatte und deren Stammkunde der Tote war? Als auch Geoffrey Cramond ermordet wird, mehren sich die Hinweise auf einen politischen Skandal, der weit nach oben reichen muss: Denn Havers und Lynley werden beschattet.
04
Und Gott war das Wort
Für Inspector Lynley (Nathaniel Parker) und Sergeant Barbara Havers (Sharon Small) fängt der Tag schlecht an: In einem Container mit Frischfleisch aus Dänemark wird auf dem Londoner Großmarkt die Leiche eines Mannes entdeckt, offenbar arabischer Herkunft. Bei dem Toten findet sich ein falscher Pass, der Havers und einen extrem widerwilligen Lynley zur Einwanderungsbehörde führt, sowie ein offenbar sehr altes Blatt Pergament mit arabischer Kalligraphie. Für Inspector Mike Brennan (Nigel Betts), Chefermittler der Einwanderungsbehörde, ist der Fall klar: Menschenhandel! Er will den Mord in seinem Sinne zur Überführung eines Fälschers namens Michael Sweet (Colin Tierney) nutzen. Nur zähneknirschend willigt Lynley in die Zusammenarbeit ein. Professor Elias Blackwell (Mark Benton) von der British Library weiß über das antike Pergament zu berichten, dass es sich um eine Seite eines handgeschriebenen so genannten „Goldenen Korans“ aus osmanischer Zeit handelt – in vollständiger Form unschätzbar wertvoll! Mit der Identifizierung des Toten durch Brennans Mitarbeiter ergibt sich endlich eine wichtige Spur: Latif Ansari ist vor acht Monaten mit seiner Frau Narima (Maggy Sherif) und seinem Bruder Ahmed (Khalid Laith) in Großbritannien eingereist. Von Dr. Lafferty (Paul Hickey) erfährt Havers, dass dem Opfer eine Niere entfernt worden ist, der Tote jedoch auf Dialyse angewiesen war, weil die noch verbliebene Niere komplett versagt hat. Bezahlte Ansari seine kostspielige medizinische Behandlung mit dem Verkauf der Koranseiten und machte damit seinen späteren Mörder auf sich aufmerksam? Für Lynley und Havers wird der Druck immens, als Brennan verfügt, dass Narima abgeschoben werden soll.
5. Staffel 5 (4 Episoden)
Im Mittelpunkt der Krimiserie steht der blaublütige Londoner Detective Inspector Thomas Lynley dem die junge talentierte, aber aufsässige Detective Sergeant Barbara Havers  als Assistentin zur Seite gestellt wird. So bleibt das Verhältnis der beiden Ermittler recht kühl und kommt ohne viele Worte aus. Jedoch wird dies wieder ausgeglichen durch den Spürsinn und die Beharrlichkeit, die das ungleiche Duo bei der spannenden Jagd nach den raffiniertesten Verbrechern an den Tag legt. Neben den psychologisch ausgeklügelten Fällen spielt auch der adlige Familienhintergrund Lynleys eine wichtige Rolle, der im Laufe der Filmreihe kontinuierlich weitererzählt wird.
01
Wer ohne Sünde ist
Since Lynley's arrest and suspension for threatening a suspect, Havers has been without a partner. She begins a new case in Kent alongside the heavily pregnant, no-nonsense Detective Inspector Fiona Knight. Together, they investigate the murder of Edie Covington, whose body has been discovered in a local lake.
02
Denn sie sollen getröstet werden
Inspector Lynley (Nathaniel Parker) und Sergeant Havers (Sharon Small) werden an die Küste von Essex beordert: Roger Pollard (David Hepple), ein ehemaliger Krimineller, wollte nach dem gewaltsamen Tod seiner kleinen Tochter eigentlich als Kronzeuge gegen seinen einstigen Geschäftspartner, den Schwerverbrecher Michael Shand (Tom Georgeson), aussagen. Zunächst untergetaucht, liegt er jetzt tot am Strand: hingerichtet mit einem gezielten Kopfschuss! Handelt es sich um einen Auftragsmord? men in seine Heimatstadt zurückgezogen hat, dem wohl unsichersten Ort, um sich vor Shand und seinen Schergen zu verstecken. Die Einzige, die davon wusste, war Pollards Frau Tess (Gabrielle Palmer). Sie macht ihn für den Tod der Tochter verantwortlich und steht ihrem Ex-Mann seitdem unversöhnlich gegenüber. Hat sie Pollard an Shand verraten? Doch auch andere Bewohner des kleinen Küstenstädtchens scheinen schlechte Erinnerungen an den Toten zu haben, der vor 25 Jahren Hals über Kopf von dort verschwand. Für Barbara Havers ist die Mordermittlung eine Reise in die Vergangenheit, denn in dem Wohnwagenpark, in dem sie und Lynley Quartier nehmen müssen, hat sie mit ihrer Familie früher unbeschwerte Sommerurlaube verbracht. Als ihr die junge Carly Baker (Esther Hall), die den Park unterhält, von einem „Geist“, der im Park spuken soll, erzählt, und Inspector Lynley von Lafferty (Paul Hickey), dem Pathologen, erfährt, dass Pollard gar nicht an der Schussverletzung gestorben ist, sondern an einem Schlag auf den Hinterkopf, ahnen die beiden, dass es sich bei dem Verbrechen um einen Racheakt der ganz anderen Art handeln könnte.
03
Wenn einer trägt des anderen Last
Im Londoner Hyde Park wird die Leiche der jungen Referendarin Emily Procter (Isabella Calthorpe) aufgefunden: Ihr wurde mit einem spitzen Gegenstand die Halsschlagader durchtrennt. Inspector Lynley (Nathaniel Parker) und Sergeant Havers (Sharon Small) finden in Emilys Wohnung zunächst keine verwertbaren Spuren, nur ein neu installiertes Video-Sicherheitssystem erregt ihre Aufmerksam-keit, denn es passt nicht zu dem bescheidenen Appartement. Außerdem finden sich eine Anzahl von teuren Blumensträußen in der Wohnung, alle vom selben Kurierdienst zugestellt und jeder einzelne mit einer leeren Karte versehen. Emilys Eltern, Deborah (Diana Hardcastle) und Guy Proctor (David Yelland), berichten stolz, dass Emily nach ihrem Abschluss beim Staranwalt Tony Wainwright (Samuel West) als Referendarin gearbeitet hat. Ein Besuch Lynleys in der Kanzlei des auf internationales Menschenrecht spezialisierten Anwalts fördert jedoch eine andere Wahrheit zutage: Emily ist seit längerer Zeit nicht mehr in der Kanzlei erschienen. Hester Reed (Lindsey Coulson), Wainwrights Bürovorsteherin, ver-mutet, dass der jungen Frau der tägliche Stress zuviel geworden ist. Dann ergibt Laffertys (Paul Hickey) Untersuchung, dass Emily mit 23 Jahren noch Jungfrau war. Und als Lynley und Havers erfahren, dass die junge Frau für ihre Halb-schwester Lisa Conroy (Georgia Mackenzie) gearbeitet hat, die als Geschäfts-führerin eines Internetunternehmens Online-Peepshows ins Netz stellt, kommt endlich Bewegung in die Ermittlung. Ist Emily einem ihrer Kunden zum Opfer gefallen oder steckt mehr hinter ihrer Beziehung zur Anwaltskanzlei Wainwright?
04
Denn Liebe ist stark wie der Tod
Der Fotojournalist Peter Rooker (Richard Copestake) wird spätabends in einer dunklen Gasse in London-Soho von einem Unbekannten mit einem Schuss in den Kopf schwer verletzt und stirbt kurze Zeit später im Krankenhaus. Inspector Thomas Lynley (Nathaniel Parker) und Sergeant Barbara Havers (Sharon Small) finden bei seinen Sachen neben dem Presseausweis auch eine nicht registrierte Waffe, die jedoch nicht abgefeuert wurde. Als DC Winston Nkata (Shaun Parkes) die Wohnung des Opfers aufsucht, überrascht ihn dort eine junge Frau, die auf ihn schießt. Sergeant Havers erfährt von Rookers bestem Freund, dem Nachtclubbesitzer Michael Wren (Mark Womack), dass es sich bei der Frau um Nina Delic (Ania Sowinski) handelt, eine Bosnierin, die als Mündel von Rooker nach England gekommen ist. Rooker, ein ehemaliger Kriegsfotograf, hatte offenbar in jüngerer Zeit erfolglos versucht, bei einer Boulevardzeitschrift als Paparazzo zu arbeiten. Doch nur seine guten Verbindungen zur Chefredakteurin Melissa Booth (Indira Varma) hielten ihn finanziell über Wasser, beide waren früher ein Liebespaar. Der Verleger Eddie Price (Danny Webb) äußert sich gegenüber Lynley zunächst aufgeschlossen über das Verhältnis von Rooker zu seiner Frau, doch dann tauchen verräterische Fotos auf. Hat Price gewusst, dass seine Frau Melissa ihr altes Verhältnis wieder aufgenommen hat und den Fotografen aus Eifersucht getötet? Je tiefer sie graben, desto mehr ahnen Lynley und Havers, dass die spurlos verschwundene Nina der Schlüssel für den Mord ist. Mit Hilfe seiner Frau Helen (Catherine Russell) versucht Lynley Licht ins Dunkle zu bringen. Was er herausfindet, verändert sein Leben auf tragische Weise.
6. Staffel 6 (2 Episoden)
Im Mittelpunkt der Krimiserie steht der blaublütige Londoner Detective Inspector Thomas Lynley dem die junge talentierte, aber aufsässige Detective Sergeant Barbara Havers  als Assistentin zur Seite gestellt wird. So bleibt das Verhältnis der beiden Ermittler recht kühl und kommt ohne viele Worte aus. Jedoch wird dies wieder ausgeglichen durch den Spürsinn und die Beharrlichkeit, die das ungleiche Duo bei der spannenden Jagd nach den raffiniertesten Verbrechern an den Tag legt. Neben den psychologisch ausgeklügelten Fällen spielt auch der adlige Familienhintergrund Lynleys eine wichtige Rolle, der im Laufe der Filmreihe kontinuierlich weitererzählt wird.
01
Die keinen Frieden haben
Vor zwölf Jahren verschwand der damals sechsjährige Justin Oborne (Jacob Avery) von seiner eigenen Geburtstagsparty: Jetzt werden seine sterblichen Überreste nach einem Hochwasser in einem alten Abwasserkanal aufgefunden. Für Justins Eltern, Sam (Nicholas Farrell) und Vivienne Oborne (Samantha Bond), bedeutet die Nachricht ein Ende ihrer jahrelang andauernden Ungewissheit. Da Justins mittlerweile 29jährige Schwester Julia (Georgina Rylance), die als Lehrerin in Rom lebt und schon lange keinen Kontakt mehr zu ihren Eltern pflegt, nicht zur Beerdigung ihres Bruders nach England zurückkehren will, erklärt sich Inspector Thomas Lynley (Nathaniel Parker), der auch Justins Pate war, bereit, nach Italien zu reisen und Julia zu einem Besuch in der Heimat zu bewegen. Für Thomas Lynley, der nach dem Mord an seiner Frau Helen noch immer beurlaubt ist und seine Trauer mit Alkohol zu betäuben versucht, ist die Reise eine willkommene Abwechselung. Vor Ort ereignen sich schon bald mysteriöse Vorfälle: In Julias Wohnung wird eingebrochen, und von Lynley am Rande der Legalität sichergestellte Spuren weisen nach England zurück. Haben die aktuellen Geschehnisse einen Bezug zu Justins Entführung und Ermordung? Gemeinsam reisen Lynley und die attraktive Julia zurück nach England und verbringen, da sie sich in ihrer gemeinsamen Trauer zueinander hingezogen fühlen, die Nacht miteinander. Am nächsten Morgen stürmt die Polizei Lynleys Schlafzimmer: Unter dem Balkon seiner Londoner Wohnung liegt Julia Oborne tot auf der Straße! Für Detective Superintendent Michelle Tate (Geraldine Somerville) ist der ehemalige Kollege der Tatverdächtige Nummer eins. Sergeant Barbara Havers (Sharon Small) und Pathologe Lafferty (Paul Hickey) setzen alles daran, Inspector Lynleys Unschuld zu beweisen.
02
Erkenne deinen Feind
Inspector Thomas Lynley (Nathaniel Parker) und Sergeant Barbara Havers (Sharon Small) haben es in ihrem neuen Fall mit einem besonders grausamen Täter zu tun: In einem kleinen Waldsee wird die Leiche der 16-jährigen Sarah Middleton gefunden, die fast zwei Wochen zuvor auf dem Nachhauseweg von der Schule entführt worden war. Die Autopsie von Pathologe Lafferty (Paul Hickey) ergibt, dass Sarah vor ihrem Tod fast eine Woche lang gefangen gehalten, sexuell missbraucht worden ist und, um ihr Leiden zu beenden, sich die Pulsadern aufgeschnitten hat. Als kurz darauf die 15-jährige Kelly Stevens (Eleanor Gecks) nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter Anna (Barbara Wilshere) spurlos verschwindet, wird die Suche nach dem Täter zum Politikum. Für Inspector Lynley ist klar, dass beide Fälle zusammenhängen. Er ordnet gegen den Willen seines Vorgesetzten, Assistant Commissioner Evans (Michael Feast), eine Befragung der Nachbarn in der Gegend an. Der Polizeichef will jedoch unter allen Umständen eine Panik in der Öffentlichkeit vermeiden und verlangt von Lynley und Havers handfeste Beweise. Tatsächlich führt eine Zeugenaussage zu dem Hinweis, dass Kelly zuletzt im Gespräch mit einer rothaarigen jungen Frau gesehen wurde, in Begleitung eines Mannes, der einen schwarzen Geländewagen fuhr. Schnell kommt der Verdacht auf, dass das Paar auch bei der Entführung von Sarah zusammengearbeitet haben könnte. Lynley versucht, durch einen psychologisch geschickten Fernsehaufruf von Evans, einen Keil zwischen die beiden Täter zu treiben. Einige Stunden später wird in der Notaufnahme eines Londoner Krankenhauses eine Tania Thompson (Honeysuckle Weeks) eingeliefert, jung und rothaarig, die offenkundig von ihrem Mann Guy (James D’Arcy) misshandelt worden ist. Während Sergeant Havers versucht, das Vertrauen der verstörten Tania zu gewinnen, heftet sich Lynley an Guys Fersen. Denn die Zeit läuft: Kelly Stevens ist Diabetikerin und braucht dringend Insulin, um zu überleben.
Extras (2 Episoden)
Im Verhältnis des blaublütigen Inspectors Thomas Lynley und seiner talentierten, aber aufsässigen Assistentin Sergeant Barbara Havers herrscht selten eitel Sonnenschein. Emotionale Momente sind rar, viele Worte werden auch nicht gemacht, typisch britisch eben – klassisches Understatement.
01
Gott schütze dieses Haus (1)
02
Gott schütze dieses Haus (2)

Hat Ihnen "Inspector Lynley" gefallen?

Dann gefällt Ihnen vielleicht auch: