Der Krimiautor Richard Castle, gespielt von Nathan Fillion, wird von der New Yorker Polizei um Mithilfe gebeten. Zwei tatsächliche Morde erinnern an Morde aus seinen Romanen. Natürlich steht er mit Rat und Tat zur Seite (und häufig auch nur im Weg). Er begleitet die toughe und doch sehr charmante Mordermittlerin Kate Beckett, gespielt von Stana Katić, bei ihrer Arbeit. Doch damit nicht genug. Castle wäre nicht Castle, wenn er diese Chance nicht dauerhaft nutzen würde und so zeckt er sich - dank seiner guten Kontakte zum New Yorker Bürgermeister - bei der Polizei ein und weicht von da an Detective Kate Beckett nur noch selten von der Seite.

Ungleiche Ermittlerpaar

Das ungleiche Ermittlerpaar sorgt dafür, dass der TV-Zuschauer über die ungewöhnliche Kombination aus Kriminalautor und Detective ins Schmunzeln kommt. Außerdem besitzen die Schauspieler die notwendige Portion Sexappeal und liefern eine erotische Spannung. Es kommt, wie es kommen muss. Die erotische Spannung nimmt zu und langsam aber sicher entwickelt sich eine Beziehung zwischen Castle und Beckett.

Beide Darsteller waren auch vor "Castle" kein unbeschriebenes Blatt. Nathan Fillion sah man schon als Johnny Donnelly in der US-amerikanischen Comedyserie "Ein Trio zum Anbeißen" (1998-2001) und auch Stana Katić blickt auf eine langjährige Karriere. Die Kate Beckett-Darstellerin war schon bei einem 007-Streifen dabei: In "Ein Quantum Trost" dürfte sie aber nur sehr aufmerksamen Zuschauern aufgefallen sein. Die kanadische Schauspielerin dalmatinischer Herkunft war schon in "The Shield – Gesetz der Gewalt", "The Closer", "CSI: Miami", "JAG – Im Auftrag der Ehre", "Emergency Room – Die Notaufnahme" und "24" zu sehen. Außerdem hatte sie Rollen in dem Melodram "Zauber der Liebe", in der Comicverfilmung "The Spirit" und in dem Mix aus Fantasy-, Abenteuer- und Actionfilm "The Quest - Der Fluch des Judaskelch".

Cameo-Auftritt

Die Folge "A Deadly Game" brachte mehr als Spionage, Liebe und Spielerei auf den TV-Bildschirm. In Gastrollen sah man die Bestseller-Schriftsteller Stephen J. Cannell, James Patterson und Michael Connelly. Ansonsten hielten sich in der Serie Auftritte von Stars eher in Grenzen. Lyle Lovett, der Ex-Ehemann von Julia Roberts, übernahm einmal einen Part, Jennifer Beals und Dylan Walsh waren in Episodenrollen zu sehen. Ansonsten lebt die Serie in erster Linie weniger von Stars, sondern vielmehr von den verbalen Zweikämpfen zwischen den beiden Hauptdarstellern und den zusätzlichen Repliken der verschiedenen Sidekicks.

Stammpersonal

Von der ersten Episode der ersten Staffel bis zur abschließenden Folge am Ende der achten Staffel blieb das Schauspielerensemble der Serie recht treu. Neben dem ungleichen Duo – Castle/Beckett (Fillion/ Katić) – waren von Anfang an Castles Mutter Martha Rodgers und seine Tochter Alexis, die Polizei-Kollegen Javier Esposito und Kevin Ryan, sowie die Gerichtsmedizinerin Lanie Parish mit dabei und sorgten somit für eine große Konstante, aber auch für wenig Abwechslung.

DVD und VoD

Wer nach acht Staffel, 173 Episoden und unzähligen Wiederholungen der Serie im TV-Programm noch nicht genug von "Castle" alias Nathan Fillion hat: Die einzelnen Staffeln sind als DVD-Boxen erhältlich und diverse Streaming-Dienste (u.a. Amazon Prime Video) haben den Krimiautor mit Ermittlerambitionen ebenfalls im Angebot.