Dank medienwirksamer Hochzeiten mit Valencia Vintage und Helmut Berger erschuf sich Florian Wess eine ausreichende Grundlage, die ihn für das Dschungelcamp als "Star" qualifiziert.

Florian Wess. Wer ist das eigentlich?

Florian Wess wurde 1980 in Fulda geboren, sieht bedeutend jünger aus und wird nicht umsonst als "Boy" bezeichnet. Auch die Assoziation mit Ken kommt nicht von ungefähr. Ähnlich wie Barbies Plastikpartner, zeichnet sich auch Florian Wess durch fehlende Mimik aus. Der gebürtige Osthesse ist außerdem Sohn und Neffe der "Botox-Boys" Arnold und Oskar Wess und sieht ihnen - nicht nur wegen der familiären Nähe - sehr ähnlich.

Bei der ungewöhnlichen hohen Reality-TV- und Talkshow-Präsenz, die Florian Wess in den letzten Jahren vorzuweisen hat, stellt sich eigentlich die Frage: Wieso gibt es in Deutschland noch Menschen, an denen er komplett vorbeigegangen ist? 2011 war er bei "Big Brother" mit von der Partie. In dieser Show lernte er seine erste Ehefrau Valencia Vintage (geboren als Florian Stöhr) kennen. Es folgte bei RTL II eine Hochzeits-Doku unter dem Titel "Val & Flo in Love" deren Höhepunkt, ganz publikumswirksam, die Hochzeit des Paares war. Die Liebe hielt nur drei Monate. Die Scheidung der beiden wurde weit weniger medial ausgeschlachtet.

Es kam zu weiteren Reality-TV-Auftritten (u.a. vier Episoden "Family Stories - Die Botox Boys und Florian") und zu einer Beziehung zum Enfant terrible Helmut Berger, den Florian Wess 2015 heiratete. Eine recht medienwirksame Ehe, die mit einem Skandälchen endete. Florian Wess trennte sich von Helmut Berger, da dieser in Andreas Horvaths Doku "Helmut Berger, Actor" u.a. mit bizzaren Masturbationsszenen vorgeführt wurde.

2016 schließlich gründete er zusammen mit Gina-Lisa Lohfink ein Revival-Duo, das à la "Barbie und Ken" Coverversionen von u.a. "Barbie Girl" präsentiert.

Was darf der Dschungelcamp-Zuschauer von ihm erwarten?

Florian Wess wird das Dschungelcamp in erster Linie nutzen, um seine Bekanntheit zu steigern. Ob ihm das gelingen wird oder ob seine fehlende Prominenz und sein fehlender Star-Status dafür sorgen, dass er früher als geplant den Heimflug antreten muss, wird sich zeigen. Auf alle Fälle wird er sich als Schutzschild für Gina-Lisa Lohfink in Szene setzen und - wenn der Zuschauer ein bisschen Glück hat - der "hessichen Knodderschnauze" die Vorlagen liefern.

Mit wem könnte es Zoff geben?

Mit jedem, der ihm und Gina-Lisa Lohfink schief kommt. Die beiden werden sich zu einem dynamischen Duo zusammenrotten und gemeinsam gegen den Rest der Welt, Schubladendenken und Vorurteilswellen angehen. Problematisch wird es werden, wenn ihm Gina-Lisa als Lästerpartnerin entzogen wird (obwohl ein frühzeitiges Ausscheiden des Models eher unwahrscheinlich sein dürfte) oder Gina-Lisa mit anderen Dschungelcamp-Kandidaten eine enge Allianz eingehen wird.

Wird Florian Wess Dschungelkönig?

Eher nicht. Auch wenn er nur aus einem Grund an der Show teilnimmt: Um zu gewinnen und das sogar dann, wenn er mit Busenfreundin Gina-Lisa Lohfink im Finale landen sollte. Zumindest erklärte er das in einem Interview, dass er kurz vor seinem Abflug nach Australien dem Peoplemagazin GALA gab. Trotz seiner dauerhaften Reality-TV-Präsenz fehlt ihm die nötige Bekanntheit beim breiten Publikum. Ob er während der Show entsprechend Fans gewinnen kann, wird sich zeigen.

Stimmen Sie ab: Wer ist Ihr Favorit auf den Dschungelthron?

 

Hier erfahren Sie mehr über die Kandidaten und die Sendetermine der Dschungelshow.