Der knuffelige Vierbeiner Mozart ist der Haupterbe einer alten Dame. Deren Sohn Titus will natürlich nicht leer ausgehen und heckt einen fiesen Plan aus, damit er doch noch in den Genuss des Erbes kommt. Doch Mozart hat inzwischen unter den Nachbarkindern Freunde gefunden. Die wiederum merken bald , wo der Hase lang läuft und stehen Mozart hilfreich zur Seite...

Dieser alberne Klamauk - Gabriele Heberlings Kinodebüt - kann nicht einmal als Kinderfilm bestehen: zu dämlich und altbacken ist die Story, zu übertrieben die meisten Handlungsstränge und einmal mehr zu idiotisch die Bösewichter. Dies ist ein weiteres Werk, das sein Publikum nicht ernst nimmt bzw. nicht einmal den Hauch einer Ahnung erkennen lässt, was Kindern gefallen könnte.