Nur noch zwei Wochen bis Weihnachten und nichts ist von der üblichen Festtagsstimmung zu spüren. Im Gegenteil: Ben ist mit seinen Eltern gerade erst in die Provinz gezogen, hat noch keine Freunde gefunden, es herrscht Dauerregen, die Eltern habe keine Zeit und das Nachbarmädchen Charlotte ist offenbar eine blöde Zicke. Erst als bei einem Gewitter der Weihnachtsmann Niklas Julebukk vom Himmel fällt, kommt Aufregung in Bens Leben. Denn Julebukk wird von dem bösen Waldemar Wichteltod und dessen Nussknacker-Armee verfolgt ...

Was eine wunderbare Farce über weihnachtliches Konsumverhalten hätte werden können, entpuppt sich leider nur als leidlich unterhaltsamer Spaß über Weihnachtsklischees. Die Vorlage stammt von Bestsellerautorin Cornelia Funke, von deren poetischer Welt hier allerdings kaum etwas geblieben ist. Trotz prominenter Besetzung bleibt diese Regiearbeit von Oliver Dieckmann ("Dornröschen") weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Schade!



Foto: Constantin