So kann es gehen: Manni ist unheilbar an Krebs erkrankt und bittet nun seine drei Jugendfreunde, für ihn seine große Liebe Rosi zu suchen. Denn er will sie vor seinem Ableben für seine Fehltritte um Verzeihung bitten. Zunächst genießen die drei Freunde das unverhoffte Aufeinandertreffen, fahren mit Mannis Ferrari durch die Lande, ziehen Joints durch und können Rosi schließlich zu einem Treffen mit dem Todgeweihten überreden ...

Was ein witziger Abgesang auf nicht verwirklichte Jugendträume hätte werden können, entpuppt sich als reichlich fade Tragikomödie über Tod und Freundschaft. Trotz guter Darsteller gelang es Regisseur und Drehbuchautor Michael Klier ("Farland", "Ostkreuz") nicht, etwas Pep in die Geschichte zu bringen.

Foto: X Verleih (Warner)