Für das 16-jährige High School-Girl Cher ist die Welt in Ordnung, zumindest solange sie Daddys Kreditkarten strapazieren und angesagte Klamotten kaufen kann. Ansonsten hat sie alles fest im Griff. Dann kommt die unbeholfene und katastrophal unmodisch gekleidete Tai neu in die Klasse, und Cher ist geradezu angewidert, dass jemand freiwillig so herumläuft. Dem muß abgeholfen werden. Und natürlich braucht sie auch einen properen Freund...

Mit "Clueless - Was sonst!" gelang Regisseurin Amy Heckerling ein interessanter Spagat: Einerseits basiert der Stoff auf dem altehrwürdigen Literaturklassiker "Emma" von Jane Austen, zum anderen werden Teenie-Serien à la "Beverly Hills 90210" durch den Kakao gezogen. Natürlich sind die satirischen Attacken auf diesen komplett oberflächlichen Lebensstil zwischen Kreditkarte, Handy und Klamottenladen nicht allzu böse, denn immerhin sind die Attackierten auch das Zielpublikum. Doch witzig und unterhaltsam, auch oft genug treffend ist diese Komödie allemal. Das ist nicht zuletzt das Verdienst von Alicia Silverstone, die sich in ihrer Rolle köstlich zu amüsieren scheint.