Rom, die ewige Stadt: Hier lebt der Abgeordnete Bonfili mit seiner seiner schönen Frau Pia und seinen beiden Töchtern. Was seine Frau nicht ahnt: So ganz nebenbei hat Bonfili eine Affäre mit dem bezaubernden Starlet Martina. Als diese Liaison aufzufliegen und das priviligierte Leben Bonfilis zu gefährden droht, reist dieser kurzerhand nach Paris ab und beauftragt seinen Chauffeur Mariano, sich um seine Geliebte zu kümmern. Der glücklich verheiratete, zweifache Vater Mariano nimmt seine Aufgabe bald ernster, als es Bonfili lieb ist...

Der italienische Regisseur Alessandro D'Alatri ("Ohne Haut", "Casomai - Trauen wir uns?!") inszenierte diese ungewöhnliche, allerdings nicht immer klischeefreie Dreieckskomödie mit gut aufgelegten Darstellern. Besonders Sergio Rubini überzeugt in der Rolle des Chauffeurs, der sich plötzlich in einem VIP-Leben wiederfindet, dass er zuvor nur von seinem Chef kannte. Allerdings können die Darsteller nicht über das zeitweise doch recht holprige Drehbuch hinwegtäuschen, das besonders im zweiten Teil gepflegte Langeweile verbreitet und mit einem unglaubwürdig-kitschigem Ende aufwartet.

Foto: Azur Film