Nachdem ein Elfjähriger einem Gleichaltrigen bei einer Prügelei Zähne ausgeschlagen hat, treffen sich die Eltern der Kinder, um über den Vorfall zu sprechen. Was als friedlicher Austausch über das Verhalten der Kinder und die weitere Vorgehensweise gedacht war, entwickelt aber bald ein ungeahntes Eigenleben mit sich ständig wechselnden Allianzen zwischen den Paaren, die schließlich in einem Wust von Beleidigungen gipfeln ...

Nach dem gleichnamigen Theaterstück von Yasmina Reza inszenierte Roman Polanski ein faszinierendes Kammerspiel, das vor allem durch das exzellente Spiel der Darsteller lebt. Die spitzfindigen Dialoge sagen eine Menge über die Befindlichkeit sogenannter zivilisierter Menschen aus, die Stück für Stück ihre Kultiviertheit ablegen, bis sie gar die Kontenance verlieren. Hier wird der angeblich heilen Zivilisation die Maske vom Gesicht gerissen. Schade nur, dass man in der Inszenierung allzu deutlich das Theaterstück spürt.



Foto: Constantin