Ann Devenish ist das "Enfant terrible" einer elitären Privatschule für Mädchen. Mit ihrer direkten, intelligenten und exzentrischen Art ist sie bereits mehr als einmal bei Lehrern und Mitschülerinnen aufgefallen. Als in dem kleinen Ort nahe der Schule ein Mord an einer Frau geschieht, schleicht sich Ann wie in Trance an den Schauplatz des Geschehens und wird dort von der Kriminalpolizei überrascht. Inspektor Gates vermutet in ihr zunächst lediglich einen neugierigen Teenager, doch bald verstärkt sich der Verdacht, das Mädchen könne etwas mit dem Mord zu tun haben. Wenige Wochen später verschwindet Ann spurlos, und ein zweiter Mord geschieht...

Bei diesem fesselnden Krimi merkt man gleich an der ganzen Atmosphäre, dass er aus England stammt. Dank der guten, unverbrauchten Darsteller wirkt dieses mitunter recht knifflige Kriminalrätsel äußerst frisch. Die Hauptdarstellerin Emilia Fox stammt übrigens aus einer Schauspielfamilie: ihr Vater ist Edward Fox, ihr Onkel James Fox.