Weil Aussetzer und Vergesslichkeit zunehmen,unterzieht sich Wallander einer neurologischen Untersuchung. Seine Gedächtnislücken könnten ein Stress-Symptom sein, die Ärztin rät ihm zu einer Auszeit. Doch der Fund einer zerstückelten Frauenleiche lässt Wallander keine Ruhe. Die Polizei findet schnell heraus, dass es sich um die Überreste der jungen Prostituierten Nadia aus Moldawien handelt. Eine Spur führt zu dem mutmaßlichen Menschenhändler Tigran Perski ...

Regisseurin Agneta Fagerström-Olsen drehte zum vierten Mal (nach "Mankells Wallander - Todesengel", "Mankells Wallander - Der Scharfschütze" und "Mankells Wallander - Der Feind im Schatten") einen Fall um Ystads Kommissar Wallander. Auch diesmal basiert die Geschichte, die neben dem Kriminalfall die zunehmenden gesundheitlichen Probleme des Protagonisten thematisiert, nur lose auf den Vorlagen von Bestseller-Autor Henning Mankell.

Foto: ARD/Degeto/Yellow Bird/B. Bragason