In Ystad macht ein unbekannter Scharfschütze Jagd auf Gangster, die mit einem Juwelenraub in Zusammenhang stehen. Bei den Ermittlungen wird vor Wallanders Augen eine Zeugin erschossen. Weitere Probleme bereitet der unerfahrene Polizist Pontus, der sich durch Unachtsamkeit in Lebensgefahr bringt. Wallander erkennt jedoch die verborgenen Qualitäten des jungen Kollegen. Dank Pontus' Mithilfe findet er heraus, dass der Scharfschütze für eine Verbrecherorganisation arbeitet, die sich in Ystad wie ein Krake ausgebreitet hat ...

Einmal mehr ein spannender und wie immer gut gespielter Krimi in schwedisch-deutscher Koproduktion, den Agneta Fagerström-Olsen nach einer Vorlage des Wallander erfahrenen Drehbuchautors Stefan Thunberg ("Mankells Wallander - Dunkle Geheimnisse", "Mankells Wallander - Offene Rechnungen", "Mankells Wallander - Der Kurier") mit viel Action und Schießereien in Szene setzte. Hauptdarsteller Krister Henriksson war von 2005-2010 auf Verbrecherjagd rum um das malerische, südschwedische Ystad und setzte damit Erfolgsgeschichte von Rolf Lassgård als Wallander fort. Der spielte den Kommissar immerhin zwölf (!) Jahre lang. Shakespeare-Mime Kenneth Branagh ist der jüngste Darsteller, der je Mankells Kommissar verkörperte. Von 2008 bis 2012 löste er bisher neun Fälle.

Foto: ARD Degeto/Yellow Bird/Nille Leander