Auf den Tag genau 20 Jahre sind die Archäologin Maria und der Ethnologe Joachim Hanser heute verheiratet. In ihrem Umfeld gelten sie als "das Paar", eine Ausnahme von der Regel, perfekt harmonierend und glücklich. Davon ist Maria überzeugt, bis zu dem Augenblick als sie - mitten in den Vorbereitungen für die große Feier - feststellen muss, dass sie offenbar in einer Ehe lebt, die es so gar nicht gibt.

Regisseurin Christine Kabisch ("Solange es Männer gibt", "Scharf aufs Leben") erzählt in Rückblenden ein sensibles, hervorragend gespieltes Ehedrama, dass sie nach einem Drehbuch der Schauspielerin Edda Lesch ("Das Schwein - Eine deutsche Karriere", "Der Mörder und die Hure", "Der Laden", "Im Club der Millionäre") inszenierte.

Foto: HR/Jacqueline Krause-Burberg