Hubert Fischbach hat alles, was man sich wünschen kann: eine reizende Frau, zwei wunderbare Kinder und einen lukrativen Job bei einem Energiekonzern. Sein Bruder Viktor hingegen, der mit seiner Familie die andere Doppelhaushälfte bewohnt, lebt mit seit jeher "streng ökologisch". Für ihn ist sofort klar, dass seine Familie an dem von der Gemeinde ausgeschriebenen Öko-Projekt teilnimmt. Auch Hubert lässt sich von seinen Kindern zu einer Teilnahme überreden. Doch dann läuft der Kampf der zwei Fischbach-Brüdern mehr und mehr aus dem Ruder. Nur die Frauen der beiden Kampfhähne können ihren Wettkampf noch stoppen ...

Nach "Liebe versetzt Berge" und "Tatort - Glaube, Liebe, Tod" ist dies die dritte Zusammenarbeit von Regisseur Michael Riebl und Harald Krassnitzer. Das Ergebnis entpuppt sich als muntere Familienkomödie mit ungewöhnlichen Wendungen zu eine Thema, das uns alle angeht: unnötige Ressourcenverschwendung. Und der ein oder andere kann sich hier bestimmt noch ein paar Tricks zum Thema "Energiesparen im Haushalt" abgucken.

Foto: ORF/Oliver Roth