Robert Reich ist ein armer Wicht: Aushilfsverkäufer in einer Buchhandlung, der schwer darunter leidet, dass er nicht einmal 1,70 Meter misst, zumal er sich ausgerechnet von großen Frauen angezogen fühlt. Doch die seit Kindestagen angebetete Nora hat einfach keine Augen für ihn. Sie schätzt ihn "nur" als besten Freund. Als Robert einen Bestseller schreibt, liegen ihm plötzlich alle Frauen zu Füßen (auch die großen) - nur Nora nicht.

Regisseur Matthias Steurer inszenierte die melancholische Liebeskomödie nach einem Drehbuch von Thomas Kirdorf ("5 Zimmer, Küche, Bad", "Verliebt in eine Unbekannte") oft in kühlen, gedämpften Farben. Leider kommt die Geschichte nie richtig in Fahrt, doch dafür entschädigen passable Schauspieler.