Die schöne O. lernt den weltmännischen Sir Stephen kennen und verliebt sich in ihn. Was sie nicht ahnt: Stephen hat eine hinterwälderische Ansicht über Frauen und hält sie von Natur aus für mindwertiger. O. ist bereit, sich bedingungslos unterzuordnen und allen Launen von Stephen hinzugeben. So wird die junge Frau schließlich zum Lustobjekt dressiert...

"Emmanuelle"-Regisseur Just Jaeckin zeigt hier Sex bzw. sexuelle Hörigkeit als Mittel zur Macht. Sado-Maso-Spielchen von einer ungemein stilisierten und deshalb verlogenen (mitunter frauenfeindlichen) Ästhetik, auch wenn die literarische Vorlage von Dominique Aury stammt, die ihre Urheberschaft erst als 85jährige preisgab. Einzig die Hauptdarstellerin Corinne Clery und Udo Kier retten den Film.