Nic, ein eigensinniger 25-jähriger Deutscher, wartet in Bangkok auf sein verloren gegangenes Gepäck. Auf der Suche nach Dingen des alltäglichen Lebens zieht er durch das alte Bangkok und begegnet dabei der Edelprostituierten Nic Coco. Ihr Wesen erinnert ihn an eine Person aus seiner Vergangenheit. Nic kann sich Coco nicht entziehen und eine hoffnungslose Liebesbeziehung beginnt ...

Regisseurin Vanessa van Houten taucht in ihrem Langfilm-Regiedebüt in die brodelnde und bedrohlich-dunkle Hauptstadt Thailands ein, eine von von Voyeurismus und Skrupellosigkeit gezeichnete Stadt. Mit nahezu unbekannten Darstellern - vor Ort wurde mit Laien, die sich selbst verkörpern, in realen Bordellen gedreht - schuf van Houten nach einem eigenen Drehbuch, an dem Natalie Lambsdorff und Korbinian Greiner mitarbeiteten, eine sinnliche Liebesgeschichte mit trefflichen Bildern der aufgeheizten Metropole. In der Rolle des jungen Nic, der erst spät seine Grenzen erkennt, überzeugt Thomas Fränzel ("Mörderischer Frieden"), in der Rolle der Nic Coco schlüpfte die Modedesignerin Tschagsalmaa Borchuu.

Foto: BR/Jürgen Heitzer