Schon seit Schultagen sind Maja und Cora unzertrennliche Freundinnen. Doch jetzt droht Majas Leben im familiären Alltag mit Ehemann und Kind in schierer Langweile zu versinken. Deshalb bricht sie aus dem grauen Trott auf und zieht zu Cora. Die wohnt nämlich in einer Villa in der Toskana. Und wie man sich denken kann, kommen nun den beiden Frauen immer wieder doofe Männer vor die Nase ...

Nach einem Roman von Bestseller-Autorin Ingrid Noll entstand nach "Die Apothekerin" ein weiterer Streifen, der eine nur mittelmäßige Story mit wenig Pfiff erzählt. Doch das machen die durchweg guten Darsteller wett, die Regisseur Hans-Günther Bücking ("Schatten der Gerechtigkeit", "Ihr mich auch") nach dem Drehbuch von Knut Boeser ("Niemand ist eine Insel") und Christian Lyra ("Staudamm", "Distanz", "In jeder Sekunde") in Szene setzte.

Foto: ARD/Degeto