Die Jetsons - eine stinknormale Familie des 21. Jahrhunderts, die anstatt auf der Erde zu leben, ihren Wohnsitz auf eine ferne Galaxis verlegt hat. Vater George arbeitet als Vizepräsident für die Zahnradfabrik - aber nicht mehr lange. Denn eine üble Bande ruiniert seine krisengeschüttelte Fabrik, und wenn George nicht bald dahinterkommt, wer diese Halunken sind, ist er seinen Job los. Doch das ist noch längst nicht alles. Während sein Arbeitsplatz wackelt, hagelt es im Hause der Jetsons ein Abenteuer nach dem anderen...

Mit ihren Trickserien "Familie Feuerstein" und "Tom und Jerry" wurden William Hanna und Joseph Barbera weltbekannt. Bereits seit den 30er Jahren arbeiteten die beiden als Trickfilmautoren, bevor sie 1940 die Produktionsgesellschaft Hanna-Barbera gründeten. Der Film "Die Jetsons" basiert auf die gleichnamige Erfolgs-Serie aus den 60ern und ist ein Ebenbild der Familie Feuerstein - eben nur im 21. Jahrhundert. In der Serie arbeitet George Jetson in einer Firma, die Kernenergie produziert, Sohn Elroy wird jeden Morgen vom Hausroboter zur Schule gebracht und die hippe Tochter Judy ist den ganzen Tag damit beschäftigt, den neuesten Trend und Tanz zu erlernen. Der tolpatschige Köter Astro verbringt den ganzen Tag bei Hausfrau Jane.