Nach der Überwindung anfänglicher Berührungsängste haben die Großraminger ihre neue Landärztin Dr. Johanna Lohmann voll und ganz akzeptiert. Sogar der dickköpfige Großbauer Leo Bergmeier , der dieser Städterin im weißen Kittel anfangs gar nichts zutraute, schwört auf Johannas Fähigkeiten. Täglich schaut Johanna nach Bergmeiers hochschwangeren Tochter Verena , der er als traditionsbewusster Vater eine große Hochzeit ausrichten will. Davon ist der zukünftige Schwiegersohn (Gregor Bloéb) allerdings nicht sonderlich begeistert. Und ob das Baby so lange warten will, ist ebenfalls ziemlich unsicher. Über ihre eigenen Gefühle für den attraktiven Tierarzt Laurenz Hofer ist Johanna sich noch im Unklaren. Laurenz hat jedoch für ihr Zögern kein Verständnis, und so eskaliert eine bloße Meinungsverschiedenheit zum handfesten Krach: Einer der Waldarbeiter zeigt auffällige Krankheitssymptome. Johanna veranlasst daraufhin sofort Tollwutalarm. Laurenz macht ihr deshalb schwere Vorwürfe, weil sie seiner Ansicht nach leichtfertig im Dorf eine Panik ausgelöst hat. Der erfahrene Tierarzt glaubt nicht an die Tollwut-Theorie und fühlt sich von Johanna übergangen - bis die Klinik die Diagnose bestätigt und plötzlich auch Johannas kleiner Sohn Max (Joël Eisenblätter) von einem Igel gebissen wird und daraufhin schwer erkrankt.