Im Leben von Viktoria und Manuel scheint alles perfekt. Die beiden sind bis über beide Ohren ineinander verliebt und verbringen wunderbare Tage an der Küste Istriens. Doch dann tritt die 17-jährige Maniche in das Leben der beiden. Nach anfänglichen Problemen nähern sich Manuel und Maniche an, das ändert sich allerdings schlagartig, als diese schwere Vorwürfe gegen ihn erhebt. Geschockt fällt Victoria scheinbar aus allen Wolken, doch auch sie hütet ein schwerwiegendes Geheimnis.

Dass Hannu Salonen sein Handwerk versteht, zeigte er in der Vergangenheit mit gelungenen Werken wie "Tatort - Tango für Borowski", "Commissario Laurenti - Tod auf der Warteliste" oder "Polizeiruf 110 - Vorwärts wie rückwärts". Wenn jedoch ein Drehbuch so unglaubwürdig daher kommt, wie dieses Script von Carl-Christian Demke ("Restrisiko", "Mein Schüler, seine Mutter & ich"), können weder ein so routinierter Regisseur wie Salonen noch die Darsteller viel retten, zumal Christoph M. Ohrt als Ex-Modefabrikant mal wieder reichlich hölzern agiert. Ein Hingucker ist allerdings die aus Hamburg stammende Xenia Georgia Assenza ("Allein unter Schülern") in der Rolle der aufreizenden jungen Schönheit.